Top-News
gleichheit-dienstgrad
© Fotolia.de - contrastwerkstatt
06.03.2014 Frauenarbeits- & Mutterschutz
EuGH: Ausschluss einer Arbeitnehmerin von einem Ausbildungskurs wegen der Inanspruchnahme eines obligatorischen Mutterschaftsurlaubs
Der automatische Ausschluss einer Arbeitnehmerin von einem Ausbildungskurs wegen der Inanspruchnahme eines obligatorischen Mutterschaftsurlaubs verstößt gegen das Unionsrecht In einem solchen Fall kann eine Arbeitnehmerin nicht in gleicher Weise wie ihre Kollegen in den Genuss einer Verbesserung der Arbeitsbedingungen gelangen. Das hat der EuGH mit einem Urteil entschieden. mehr ...
schwangerschaft-diskriminierung
© Fotolia.de - Andres Rodriguez
12.12.2013 Frauenarbeits- & Mutterschutz
BAG: Diskriminierung wegen Schwangerschaft - Entschädigung
Wird unter Verstoß gegen das Mutterschutzgesetz einer schwangeren Arbeitnehmerin eine Kündigung erklärt, stellt dies eine Benachteiligung wegen des Geschlechts dar und kann einen Anspruch auf Entschädigung auslösen. Das hat das BAG mit einem Urteil entschieden. mehr ...
Weitere News
04.10.2016 Frauenarbeits- & Mutterschutz
LAG Berlin-Brandenburg: Beschäftigungsverbot für Schwangere ab dem 1. Tag des Arbeitsverhältnisses - Lohnanspruch
Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat über Lohnansprüche im Falle eines Beschäftigungsverbotes ab dem ersten Tag eines Arbeitsverhältnisses entschieden. mehr ...
26.09.2016 Frauenarbeits- & Mutterschutz
"Absurde bürokratische Pflichten und viele Unklarheiten" - Blattner kritisiert das geplante neue Mutterschutzrecht
Kurznachricht zu "Geplante Neuregelungen des Mutterschutzes - mehr Flexibilität oder reine Bürokratie?" von RAin/FAinArbR Dr. Jessica Blattner, original erschienen in: DB 2016 Heft 36, 2120 - 2121. Der ... mehr ...
10.07.2016 Schutz gegen Mobbing am Arbeitsplatz
Anonyme Arbeitnehmerbeschwerden - Zimmermann untersucht die rechtlichen Grundlagen
Kurznachricht zu "Zur Problematikanonymer Arbeitnehmerbeschwerden" von PräsArbG a.D. Helmut Zimmermann, original erschienen in: AuR 2016 Heft 6, 226 - 227. Der Autor legt einleitend dar, dass jeder Arbe ... mehr ...
17.06.2016 Frauenarbeits- & Mutterschutz
Normierung der Rückkehrgarantie - Bundesrat billigt vorgeschlagene Neuregelung des Mutterschutzrechts
Der Bundesrat hat in seiner Stellungnahme die wesentlichen Zielstellungen des vorgeschlagenen neuen Mutterschutzgesetzes gebilligt. Er weist jedoch darauf hin, dass das Verfahren zum Anlass genommen werden sollte, das Rückkehrrecht aus Mutterschutz und Elternzeit gesetzlich zu verankern. Der Bundesrat leitet seine Stellungnahme nun der Bundesregierung zu, die sie gemeinsam mit dem Gesetzentwurf und ihrer Gegenäußerung in den Bundestag zur Entscheidung einbringen wird. mehr ...
03.06.2016 Frauenarbeits- & Mutterschutz
Brose untersucht angesichts neuer reproduktionsmedizinischer Möglichkeiten den Umfang des Mutterschutzes
Kurznachricht zu "Die Reproduktionsmedizin und der Mutterschutz -Gedanken zu einem zeitgemäßen Mutterschutzrecht" von Prof. Dr. Wiebke Brose, LL.M., original erschienen in: NZA 2016 Heft 10, 604 - 608. ... mehr ...
23.02.2016 Sozialer Arbeitsschutz
Pürner stellt die Grundzüge des neuen serbischen Arbeitnehmerentsendegesetzes vor
Kurznachricht zu "Republik Serbien: Neues Arbeitnehmerentsendegesetz" von RA Dr. Stefan Pürner, original erschienen in: WiRO 2016 Heft 2, 49 - 54. Das im November 2015 in Kraft getretene neue Arbeitnehm ... mehr ...
03.02.2016 Schutz gegen Mobbing am Arbeitsplatz
LAG Niedersachsen: Gehalts-, Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen aufgrund von Mobbingvorwürfen
Das Landesarbeitsgericht Niedersachsen hat über das Bestehen von Gehalts-, Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen aufgrund von Mobbingvorwürfen verhandelt. mehr ...
22.07.2015 Frauenarbeits- & Mutterschutz
ArbG Berlin: Diskriminierungsschutz für schwangere Frauen
Die wiederholte Kündigung einer schwangeren Frau ohne Zustimmung der Arbeitsschutzbehörde kann einen Anspruch auf Geldentschädigung wegen Diskriminierung auslösen. Das hat das Arbeitsgericht Berlin entschieden und den beklagten Arbeitgeber zur Zahlung einer Entschädigung in Höhe von 1.500,00 EUR verurteilt. mehr ...