Weitere News
24.01.2017 Grundsätze der Leistungsgewährung
LSG Hessen: Arbeitslosengeld ohne Sperrzeit
Arbeitnehmer und Auszubildende sind verpflichtet, sich spätestens drei Monate vor dessen Beendigung des Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisses persönlich bei der Agentur für Arbeit zu melden. Bei Verstoß gegen diese Meldepflicht ruht der Anspruch auf Arbeitslosengeld für die Dauer einer Sperrzeit von einer Woche. Diese Meldepflicht besteht nicht bei einem betrieblichen Ausbildungsverhältnis. In einem heute veröffentlichten Urteil entschied der 7. Senat des Hessischen Landessozialgerichts, dass sich auch die Personen nicht vorzeitig arbeitsuchend melden müssen, die im Rahmen eines Praktikantenverhältnisses ein Anerkennungsjahr absolvierten. mehr ...
03.01.2017 Grundsätze der Leistungsgewährung
SG Mainz: Ohne Antrag kein Alg II
Eine "Wiedereinsetzung in den vorigen Stand" greift nur bei einer unverschuldeten Versäumung von gesetzlichen Fristen ein, aber nicht bei einem fehlenden Antrag. Das hat das SG Mainz mit einem Urteil entschieden. mehr ...
28.11.2016 Grundsätze der Leistungsgewährung
SG Speyer: Kein Ausschluss von Hartz IV durch Geheimhaltung des Namens des Kindsvaters
Der Anspruch eines Kindes auf Leistungen zur Grundsicherung nach dem SGB II wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass die Mutter den Namen des Vaters des Kindes geheim hält. mehr ...
21.11.2016 Grundsätze der Leistungsgewährung
SG Dortmund: Rückforderung von überzahltem Arbeitslosengeld II erfordert behördliche Vertrauensschutzprüfung und Ermessensentscheidung
Ein Jobcenter darf ohne Bescheid zu viel gezahltes Arbeitslosengeld II (Alg II) nur dann zurückfordern, wenn keine Vertrauensschutzgesichtspunkte entgegenstehen und die Belange des Betroffenen mit den öffentlichen Interessen in einer Ermessensentscheidung abgewogen worden sind. Das hat das SG Dortmund entschieden. mehr ...
09.11.2016 Grundsätze der Leistungsgewährung
SG Karlsruhe: Sperrzeit bei Arbeitsaufgabe wegen Weiterbildung zum Meister ist rechtswidrig
Eine Sperrzeit bei Arbeitsaufgabe wegen Weiterbildung zum Meister ist rechtswidrig. Das hat das SG Karlsruhe entschieden. mehr ...
04.10.2016 Grundsätze der Leistungsgewährung
Grund erläutert Anwendungsprobleme der neue Auflagenerteilung im Wohngeldgesetz 2016
Kurznachricht zu "Die Auflagenerteilung als neue Verfahrensvorschrift im Wohngeldgesetz 2016 - zusätzliche Belastung für Bürger und Behörden mit fragwürdigem Nutzen" von Uwe Grund, original erschienen in: ZfF 2016 Heft 9, 19 ... mehr ...
19.09.2016 Grundsätze der Leistungsgewährung
Klein nimmt kritisch zu den Sanktionsbestimmungen des SGB II gegenüber jüngeren Leistungsempfängern Stellung
Kurznachricht zu "Sanktionen bei jüngeren Leistungsbeziehenden im SGB II" von Prof. Dr. Martin Klein, original erschienen in: NDV 2016 Heft 9, 410 - 415. In den §§ 31, 31a SGB II wird gegenüber Leistung ... mehr ...
09.08.2016 Grundsätze der Leistungsgewährung
Stops und Wenzig untersuchen die Rahmenbedingungen für den Zugang zu Sozialleistungen
Kurznachricht zu "Was bestimmt den Zugang zu Sozialleistungen?" von Dr. Michael Stops und Dr. Claudia Wenzig, original erschienen in: NDV 2016 Heft 8, 358 - 364. Anhand der Ergebnisse von Studien und Be ... mehr ...
22.07.2016 Grundsätze der Leistungsgewährung
Die Zulässigkeit der Beschäftigung Arbeitsloser - ein Überblick von Marburger
Kurznachricht zu "Beschäftigung von arbeitslosen Personen" von OVerwR a.D. Horst Marburger, original erschienen in: NWB 2016 Heft 29, 2205 - 2211. Bei den Voraussetzungen für eine Beschäftigung Arbeitsl ... mehr ...
15.07.2016 Grundsätze der Leistungsgewährung
Kaltenstein erläutert die Bedeutung und Behandlung von additiven Grundrechtseingriffen
Kurznachricht zu "Kernfragen des "additiven" Grundrechtseingriffs unter besonderer Berücksichtigung des Sozialrechts" von RiBSG Dr. Jens Kaltenstein, original erschienen in: SGb 2016 Heft 7, 365 - 372. ... mehr ...