Top-News
studium-geldleistung
© Fotolia.de - DOC RABE Media
19.12.2014 Ausbildungs- und Studienförderung
Bundesrat stimmt BAföG-Erhöhung zu
Die BAföG-Erhöhung ist beschlossen. Die Länder stimmten dem Beschluss des Bundestages am 19.12.2014 zu. Das Gesetz wird nun dem Bundespräsidenten zur Ausfertigung zugeleitet. mehr ...
Weitere News
15.12.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
EuGH: Soziale Vergünstigungen für Stiefkinder von Grenzgängern
Im Bereich grenzüberschreitender sozialer Vergünstigungen kann ein Kind in einer neu zusammengesetzten Familie als Kind des Stiefelternteils angesehen werden. In diesem Bereich wird das Kindsverhältnis nicht im rechtlichen Sinne, sondern im wirtschaftlichen Sinne definiert, womit das Kind eines Stiefelternteils, der berufstätiger Grenzgänger ist, Anspruch auf eine soziale Vergünstigung hat, wenn dieser Stiefelternteil tatsächlich zu seinem Unterhalt beiträgt. mehr ...
14.12.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
EuGH: Gewährung einer Studienbeihilfe für Kinder von Grenzgängern
Luxemburg hat dadurch gegen Unionsrecht verstoßen, dass es die Gewährung einer Studienbeihilfe für Kinder von Grenzgängern an die Bedingung geknüpft hatte, dass der Grenzgänger zur Zeit des Beihilfeantrags mindestens fünf Jahre lang ununterbrochen in Luxemburg gearbeitet hat. mehr ...
14.12.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
Lackner berichtet über Rechtsprechung zum BAföG aus dem Jahr 2015
Kurznachricht zu "BAföG - Aktuelle Entwicklungen und Rechtsprechungsüberblick 2015" von Prof. Dr. Hendrik Lackner, original erschienen in: NVwZ 2016 Heft 23, 1683 - 1688. Der Autor schreibt über Rechtsp ... mehr ...
14.10.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
SG Karlsruhe: Ausbildung zur Altenpflegehelferin ist nicht mit Berufsausbildungsbeihilfe förderfähig
Die Ausbildung zur Altenpflegehelferin ist nach einem Urteil des SG Karlsruhe nicht mit Berufsausbildungsbeihilfe förderfähig. mehr ...
30.04.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
LSG Rheinland-Pfalz: Berufsausbildungsbeihilfe beim dualen Studium möglich
Wenn ein Teil der betrieblichen Berufsausbildung bereits vor der Einschreibung als Studierender eines dualen Studiums durchgeführt wird, kann ein Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe gegenüber der Bundesagentur für Arbeit bestehen. Dies hat der 1. Senat des Landessozialgerichts gestern entschieden. mehr ...
21.04.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
Böckenhoff erläutert die Besonderheiten des Sozialen Unternehmertums
Kurznachricht zu "Europäische Entwicklungen zum Sozialen Unternehmertum" von Anke Böckenhoff, original erschienen in: NDV 2016 Heft 4, 171 - 174. Das soziale Unternehmertum nach der Auffassung der EU-Ko ... mehr ...
18.03.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
Länderkammer möchte Wildtierverbot im Zirkus
Der Bundesrat setzt sich dafür ein, dass Affen, Elefanten, Großbären, Giraffen, Nashörner und Flusspferde künftig nicht mehr im Zirkus zur Schau gestellt werden. Mit einer Entschließung bittet er die Bundesregierung, eine entsprechende Verordnung zu erarbeiten. Übergangsfristen seien darin nur für solche Tiere vorzusehen, die bereits im Zirkus leben und keine Verhaltensstörungen zeigen - beispielsweise aggressives oder depressives Verhalten. mehr ...
18.03.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
Bundesrat stimmt für Erhöhung der Meister-BAföG-Sätze
Einkommens- und Vermögensfreibeträge sowie die staatlichen Zuschüsse werden beim so genannten Meister-BAföG deutlich steigen. Dem entsprechenden Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) hat der Bundesrat am 18.03.2016 zugestimmt. mehr ...
26.02.2016 Ausbildungs- und Studienförderung
Meister-BAföG erweitert
Bei Enthaltung der Linken hat der Bundestag am 26.02.2016 den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur dritten Änderung des Aufstiegsfortbildungsgesetzes (BT-Drs. 18/7055) in der vom Bildungs- und Forschungsausschuss geänderten Fassung (BT-Drs. 18/7676) angenommen. Die Förderung nach dem so genannten "Meister-BAföG" wird für Hochschulabsolventen bis höchstens zum Bachelor- oder einem vergleichbaren Hochschulabschluss geöffnet. Neben dem Basisunterhaltsbetrag werden weitere Leistungskomponenten sowie die Einkommens- und Vermögensfreibeträge erhöht. Mit der Anhebung des Erfolgsbonus auf 30 Prozent soll der Anreiz der erfolgreichen Teilnahme an der Aufstiegsprüfung verstärkt werden. mehr ...