Top-News
24.02.2016 Vermögensteuer
Besteuerung von Investmentfonds soll vereinfacht werden
Das Bundeskabinett hat am 24.02.2016 den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform der Investmentbesteuerung gebilligt. Damit wird die Besteuerung von Investmentfonds und Anlegern vereinfacht und leichter handhabbar gemacht. Bekannte Steuergestaltungsmodelle werden ausgeschlossen und die Gefahr von neuen Gestaltungsmissbräuchen erheblich reduziert. EU-rechtliche Risiken, die sich heute aus den unterschiedlichen Besteuerungsregelungen für inländische und ausländische Investmentfonds ergeben, werden ausgeräumt. mehr ...
schweiz-deutschland
© Fotolia.de - djama
18.01.2013 Vermögensteuer
Steuerabkommen mit der Schweiz im Bundestag gescheitert
Der Bundestag hat am 17.01.2013 eine nicht im Konsens, sondern durch Mehrheitsbeschluss zustande gekommene Empfehlung des Vermittlungsausschusses von Bundestag und Bundesrat vom 12.12.2012 zum Steuerabkommen mit der Schweiz mit der Mehrheit von CDU/CSU und SPD gegen das Votum der Opposition abgelehnt. Die Empfehlung hatte zum Ziel, den Gesetzesbeschluss im Bundestag vom 25.10.2012 zum Abkommen vom 21.09.2011 mit der Schweiz über Zusammenarbeit in den Bereichen Steuern und Finanzmarkt in der Fassung vom 05.04.2012 aufzuheben und den zugrunde liegenden Gesetzentwurf für erledigt zu erklären. Mangels Einigung beider Verfassungsorgane kann das Gesetz nicht wie vorgesehen in Kraft treten. mehr ...
Weitere News
07.11.2014 Vermögensteuer
Betriebsstättenaufteilungsverordnung - Höreth und Zimmermann untersuchen die Verordnung zur Anwendung des Fremdvergleichsgrundsatzes auf Betriebsstätten
Kurznachricht zu "Verordnung zur Anwendung des Fremdvergleichsgrundsatzes auf Betriebsstätten nach § 1 Abs. 5 AStG - Betriebsstättengewinnaufteilungsverordnung - BsGaV" von RA/FAStR Dr. Ulrike Höreth und StB Christian Zimmer ... mehr ...
30.10.2013 Vermögensteuer
BFH: Besteuerung von Erträgen aus ausländischen "schwarzen" Fonds auf dem europarechtlichen Prüfstand
Der Bundesfinanzhof hat mit Vorlagebeschluss den EuGH angerufen, um klären zu lassen, ob die bis Ende 2003 geltende deutsche Regelung zur Besteuerung von Anlegern, die sich an ausländischen "schwarzen" Investmentfonds beteiligt haben, gegen die europarechtlich gewährleistete Kapitalverkehrsfreiheit verstieß. Die Kapitalverkehrsfreiheit gehört zu den europarechtlichen Grundfreiheiten. Sie gilt nicht nur innerhalb der Europäischen Union, sondern auch im Verhältnis zu Drittstaaten. mehr ...
27.06.2013 Vermögensteuer
Die von den Grünen geplante Vermögensabgabe - eine Untersuchung von Marx und Hartwig
Kurznachricht zu "Kritische Analyse des Entwurfs eines Gesetzes zur Einführung einer Vermögensabgabe" von Prof. Dr. Franz Jürgen Marx und Dorothea Eva Hartwig, M.Sc., original erschienen in: BB 2013 Heft 0, 1566 - 1572. ... mehr ...
01.02.2013 Vermögensteuer
Schweizer Steuerabkommen fällt erneut durch
Der Bundesrat hat dem deutsch-schweizerischen Steuerabkommen in seiner Sitzung am 02.02.2013 zum zweiten Mal die erforderliche Zustimmung verweigert. Es lag den Ländern erneut zur Abstimmung vor, nachdem sie es bereits am 23.11.2012 abgelehnt hatten. mehr ...
22.01.2013 Vermögensteuer
Siemers und Birnbaum erläutern die Rahmenbedingungen für die Wiedereinführung der Vermögensteuer
Kurznachricht zu "Rückkehr der Vermögensteuer? - Wesentliche Regelungsinhalte und verfassungsrechtliche Aspekte" von RA/StB Lothar Siemers und RA/StB Dr. Mathias Birnbaum, original erschienen in: ZEV 2013 Heft 1, 8 - 13. ... mehr ...
27.12.2012 Vermögensteuer
Überblick über den Referentenentwurf zum AIFM-StAnpG - Elser und Stadler kritisieren die AIF-Pauschalbesteuerung
Kurznachricht zu "Der Referentenentwurf zum AIFM-Steuer-Anpassungsgesetz - Ausweitung und Verschärfung der Besteuerung nach dem InvStG" von StB Dr. Thomas Elser und RA/FASteuerR Dr. Rainer Stadler, original erschienen in: DS ... mehr ...
06.12.2012 Vermögensteuer
Vermittlungsausschuss zum Steuerabkommen mit der Schweiz angerufen
Die Bundesregierung hat zu dem zwischen Deutschland und der Schweiz geschlossenen Doppelbesteuerungsabkommen den Vermittlungsausschuss angerufen, nachdem der Bundesrat seine Zustimmung versagt hat. Dies teilt die Bundesregierung in einer Unterrichtung (BT-Drs. 17/11693) mit. mehr ...
26.11.2012 Vermögensteuer
Steuerabkommen mit der Schweiz findet keine Mehrheit im Bundesrat
Die Länder haben in ihrer Plenarsitzung am 23.11.2012 dem Abkommen zwischen Deutschland und der Schweiz über die Zusammenarbeit in den Bereichen Steuern und Finanzmarkt die erforderliche Zustimmung verweigert. mehr ...