Weitere News
17.01.2017 Zweitwohnungsteuer
Schickedanz kritisiert die Häufung der Zweitwohnungsteuer
Kurznachricht zu "Gedanken zur Zweitwohnungsteuer" von Dr. Erich Schickedanz, original erschienen in: ZMR 2016 Heft 12, 929 - 934. Der Autor beschäftigt sich mit der Zweitwohnungsteuer. Wegen der kommun ... mehr ...
31.03.2015 Zweitwohnungsteuer
FG Hamburg: Arbeitswege von etwa einer Stunde sind in Ballungszentren üblich und ohne weiteres zumutbar
Die seit mehreren Jahren in Hamburg arbeitende und dort eine Wohnung unterhaltende Klägerin machte im Streitjahr erstmals Kosten für eine doppelte Haushaltsführung geltend. Ihren Lebensmittelpunkt habe sie in einer Umlandgemeinde, wo sie im Haus ihres Lebensgefährten wohne. Wegen der ungünstigen Verkehrsanbindung habe sie allerdings ihre Wohnung in Hamburg beibehalten und verbringe dort wöchentlich drei bis vier Nächte. mehr ...
20.11.2014 Zweitwohnungsteuer
VGH Bayern: Urteil zur Befreiung von Eheleuten und Lebenspartnern von der Zweitwohnungsteuer
Mit Urteil hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof entschieden, dass es für eine Befreiung von der Zweitwohnungsteuer bei Ehegatten und Lebenspartnern grundsätzlich nicht auf das Gesamteinkommen beider, sondern auf die Einkünfte des Zweitwohnungsteuerpflichtigen ankommt. Das vorangegangene Urteil des Verwaltungsgerichts München vom 21.03.2013 zur Steuerpflicht einer Zweitwohnungsinhaberin in München wurde vom VGH entsprechend abgeändert. mehr ...
14.06.2013 Zweitwohnungsteuer
VG Gießen: Auch eine "Gartenhütte" kann der Zweitwohnungssteuer unterliegen
Mit einem Urteil hat die 8. Kammer des Verwaltungsgerichts Gießen die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer für eine Blockhütte für rechtmäßig erachtet. mehr ...
18.03.2013 Zweitwohnungsteuer
FG Hessen: Kein steuerlicher Wohnsitz, wenn eine Wohnung nicht uneingeschränkt verfügbar ist
Eine sog. Standby-Wohnung, die ohne uneingeschränkte Verfügungsmöglichkeit im ständigen zeitlichen Wechsel mit anderen Personen genutzt wird, begründet in der Regel keinen steuerlichen Wohnsitz. Das hat das FG Hessen mit einem Urteil entschieden. Ein Arbeitnehmer, der bereits in einem europäischen Nicht-EU-Land einen Familienwohnsitz hat, begründet in Deutschland in der Regel keinen steuerlichen Wohnsitz nach § 8 Abgabenordnung (AO), wenn er sich gemeinsam mit Berufskollegen im ständigen zeitlichen Wechsel und ohne uneingeschränkte Verfügungsmöglichkeit eine Wohnung in Deutschland teilt. mehr ...