Weitere News
17.06.2016 Verstoß gegen Verhaltensregeln & gute Sitten
Behinderung von Rettungsdiensten - Länder wollen "Gaffen" unter Strafe stellen
Die Länderkammer will so genannte "Gaffer" bei Unfällen künftig strafrechtlich verfolgen. Wer Feuerwehr, Katastrophenschutz oder Rettungsdienst bei Unglücksfällen behindert, dem droht nach dem am 17.06.2016 beschlossenen Gesetzentwurf eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe. Dies ist aus Sicht der Länder notwendig, da Schaulustige eine erhebliche Gefahr für Verunglückte darstellten und in Einzelfällen deren Rettung sogar verhinderten. mehr ...
27.06.2014 Verstoß gegen Verhaltensregeln & gute Sitten
AG Neukölln: Kein nachbarstörendes Fußball-Gegröhle nach 22.00 Uhr bei Spielen der deutschen Fußballnationalmannschaft
Das Amtsgericht Neukölln hat eine Einstweilige Verfügung erlassen, mit der es Nachbarn der Antragstellerin untersagt hat, während der Fußballweltmeisterschaft nach 22.00 Uhr außerhalb ihrer Wohnung zu lärmen und so die Antragstellerin in ihrer Nachtruhe zu stören. mehr ...