Top-News
pauchal-reise
© Fotolia.de - Franz Pfluegl
06.12.2016 Reisevertragsrecht
BGH: Reiseveranstalter muss nach unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer Reisepreis erstatten
Ein Reiseveranstalter muss nach einem Urteil des BGH nach einem unverschuldetem Unfall beim Hoteltransfer den Reisepreis erstatten. mehr ...
mehrkosten-reisevertrag
© Fotolia.de - jarma
27.09.2016 Reisevertragsrecht
BGH: Mehrkosten bei Eintritt eines Dritten in den Reisevertrag
Die Parteien streiten um die Frage, ob der Reiseveranstalter bei Eintritt eines Dritten in den Reisevertrag den Kunden mit denjenigen Mehrkosten belasten darf, die sich daraus ergeben, dass die Tarifbedingungen der Luftverkehrsunternehmen typischerweise nach bestätigter Buchung keinen Wechsel in der Person des Fluggastes ("name change") zulassen und deshalb eine neue Flugbuchung erfordern. mehr ...
gegenleistung-flugantritt
© Fotolia.de - jarma
17.02.2016 Reisevertragsrecht
BGH: Luftfahrtunternehmen dürfen Zahlung des Flugpreises bei Buchung verlangen
Der Bundesgerichtshof hat sich in drei Verfahren mit der Praxis bei Flugbuchungen befasst, die vollständige Bezahlung des Flugpreises bereits unmittelbar bei Abschluss des Luftbeförderungsvertrags - unabhängig von der Höhe des Flugpreises oder dem zeitlichen Abstand zwischen Buchung und Flugantritt - zu verlangen. mehr ...
12.01.2016 Reisemängel & Haftung des Reiseveranstalters
BGH: Haftung des Reiseveranstalters für Zusatzleistungen am Urlaubsort
Ein Reiseveranstalter haftet nach einem Urteil des BGH für Zusatzleistungen am Urlaubsort. mehr ...
personen-beförderung
© Fotolia.de - jarma
09.06.2015 Reisevertragsrecht
BGH: Anspruch auf Ausgleichszahlung bei Vorverlegung eines Fluges
Die Kläger begehren Ausgleichszahlungen in Höhe von jeweils 400 € nach Art. 5 Abs. 1 Buchst. c i.V.m. Art. 7 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b der Fluggastrechteverordnung (VO Nr. 261/2004/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11.02.2004 über eine gemeinsame Regelung für Ausgleichs- und Unterstützungsleistungen für Fluggäste im Fall der Nichtbeförderung und bei Annullierung oder großer Verspätung von Flügen). mehr ...
Weitere News
17.02.2017 Reisemängel & Haftung des Reiseveranstalters
AG München: "Falsches" Kreuzfahrtschiff
Führt ein Reiseunternehmen abweichend vom Katalog eine Kreuzfahrt mit einem anderen Schiff durch, ist dies nicht unbedingt ein Reisemangel. Das hat das AG München entschieden. mehr ...
16.02.2017 Maklervertrag
Kein Maklerlohn bei Doppeltätigkeit - Breyer zum Urteil des AG Wiesbaden vom 25.11.2016
Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des AG Wiesbaden vom 25.11.2016 - 91 C 2307/16 (85) - Verwirkung des Maklerlohns wegen Doppeltätigkeit" von RA Jonas Breyer, original erschienen in: WuM 2017 Heft 1, 47 - 48. mehr ...
16.02.2017 Reisemängel & Haftung des Reiseveranstalters
Abtretungsverbote von Entschädigungsansprüchen an Fluggast-Portale - ein Beitrag von Durchlaub und Beckmann
Kurznachricht zu "(Un)Wirksamkeit formularmäßiger Abtretungsverbote von Fluggastentschädigungsansprüchen" von RA Notar Dr. Thomas Durchlaub und RA Dr. Christian Beckmann, original erschienen in: MDR 2017 Heft 2, 63 - 67. ... mehr ...
23.01.2017 Abschluss & Inhalt des Reisevertrags
Übertragung eines Reisevertrags auf einen Dritten und damit verbundene erhöhte Flugkosten - Degott kritisch zum BGH vom 27.09.2016
Kurznachricht zu "Erhöhte Flugkosten bei Übertragung eines Reisevertrags auf einen Dritten - Anmerkung zum Urteil des BGh vom 27.09.2016" von RA Paul Degott, original erschienen in: NJW 2017 Heft 4, 257 - 260. mehr ...
16.01.2017 Reisevertragsrecht
Angleichung des Reiserechts an EU-Normen
Mit einem jetzt dem Bundestag zugeleiteten Gesetzentwurf (BT-Drs. 18/10822) zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften kommt die Bundesregierung den Erfordernissen einer neuen EU-Richtlinie (2015/2302) nach. Diese Richtlinie verlangt eine Angleichung des Reiserechts in den Mitgliedsstaaten, oder wie es in der Begründung des Gesetzentwurfs heißt, löse sie sich von dem Mindestharmonisierungsansatz ihrer Vorläuferrichtlinie zugunsten eines Vollharmonisierungsansatzes. Um dem zu entsprechen, schlägt die Bundesregierung eine Neufassung der Bestimmungen über den Reisevertrag im Bürgerlichen Gesetzbuch vor. mehr ...