16.05.2019 Wirtschaftsprüfung
Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung - Ernstberger u.a. untersuchen Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie
Kurznachricht zu "Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie in Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung" von Prof. Dr. Jürgen Ernstberger und Mario Keiling, M. Sc. und Dipl.-Kfm. Michael Reuter und Dipl.-Kfm. Stephan Romeike, ...

Kurznachricht zu "Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie in Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung" von Prof. Dr. Jürgen Ernstberger und Mario Keiling, M. Sc. und Dipl.-Kfm. Michael Reuter und Dipl.-Kfm. Stephan Romeike, original erschienen in: Wpg 2019 Heft 9, 488 - 495.

Die Verfasser legen im ersten Abschnitt dar, dass der Einsatz neuer Technologien in Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung seit einiger Zeit zunehmend an Bedeutung gewinnt. Neben bereits bekannten Konzepten wie Robotics Process Automation und Big Data Analytics wird vor allem die Blockchain-Technologie in Zukunft eine maßgebliche Rolle spielen. Die Autoren untersuchen im Folgenden (mögliche) Anwendungsfälle der Blockchain-Technologie für das Rechnungswesen und die Wirtschaftsprüfung. Sie beleuchten den Begriff "Blockchain" und zeigen auf, dass es abgesehen von Kryptowährungen für diese Technologie noch weitere Einsatzfelder gibt. Vor allem im Rechnungswesen und in der Wirtschaftsprüfung wird der Blockchain ein hohes disruptives Potenzial zugesprochen. Diskutiert wird insbesondere die Erweiterung der doppelten Buchführung hin zum sog. Triple Entry Accounting. Geschäftsvorfälle sollen mit einer eindeutigen Zeitmarkierung versehen und auf der Blockchain erfasst werden. Auf diese Weise können manuelle Abstimmungsprozesse verringert werden.

Ausführungen zu den Grundlagen der Blackchain-Technologie schließen sich an. Die Blockchain ist ein elektronisches Register für digitale Datensätze, Ereignisse und Transaktionen, die in einem verteilten Netzwerk gespeichert und validiert werden. Damit wird eine zentrale Institution als vertrauenswürdiger Vermittler überflüssig. Die Autoren untersuchen die Implikationen für die Zukunft von Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung. Sie arbeiten heraus, dass auch die Blockchain-Technologie bei er künftigen Gestaltung von Rechnungslegung und Abschlussprüfung eine wichtige Rolle spielen wird. Folgende Anwendungsfälle sind aus Sicht der Verfasser denkbar: Konzernexterne Blockchain, konzerninterne Blockchain und Prüfung. Die konzerninterne Blockchain kann die notwendigen Abstimmungsvorgänge bei Konsolidierungsdifferenzen verringern, indem konzerninterne Transaktionen bereits bei der erstmaligen Buchung von den beteiligten Konzernunternehmen validiert werden. Bei einer konzernexternen Blockchain lassen sich bargeldlose, transaktionale Prozesse im Business-to-Business-Bereich inklusive deren Buchung mit Hilfe von Smart Contracts automatisieren.

Dieser Beitrag wurde erstellt von RA Dr. Henning Seel.