20.05.2019 Ausländische Steuern
Wittenstein berichtet über die luxemburgische Umsetzung der ATAD-Richtlinie
Kurznachricht zu "Die Umsetzung der ATAD-Richtlinie in Luxemburg" von StB Dr. Patrick Wittenstein, original erschienen in: IWB 2019 Heft 9, 368 - 379. Der Autor berichtet über die Umsetzung der ATAD-Ric ...

Kurznachricht zu "Die Umsetzung der ATAD-Richtlinie in Luxemburg" von StB Dr. Patrick Wittenstein, original erschienen in: IWB 2019 Heft 9, 368 - 379.

Der Autor berichtet über die Umsetzung der ATAD-Richtlinie in Luxemburg. Der Autor berichtet, dass der luxemburgische Gesetzgeber die Vorgaben der ATAD 1-Richtlinie umgesetzt hat sowie die von der EU-Kommission im Rahmen der jüngeren Beihilfe-Untersuchungen von Tax Rulings geforderten Änderungen. Zu einem deutlichen Anstieg der Komplexität des internationalen luxemburgischen Steuerrechts werden seiner Meinung nach die Regelungen zur Zinsschranke, zur Hinzurechnungsbesteuerung und zur Anti-Hybrid-Regelung führen. Allerdings stuft der Autor die Auswirkungen der luxemburgischen ATAD-Umsetzung auf zahlreiche Steuergestaltungen via Luxemburg als eher gering ein. Es gefällt dem Autor, dass der luxemburgische Gesetzgeber den Anwendungsbereich der Hinzurechnungsbesteuerung nicht auf die nur territorial wirkende Gewerbesteuer ausgedehnt hat. Die ATAD 1-Richtlinie könnte sogar positiv auf den Steuerstandort Luxemburg wirken, da bestimmte Investments in Tax Havens nicht mehr steueroptimiert möglich sein könnten und daher der Trend zum "Onshoring" bestimmter Investments nach Luxemburg verstärkt werden könnte.

Dieser Beitrag wurde erstellt von RAin Beatrix Muhtz.