Top-News
benachteiligung-abfindung
© Fotolia.de - vege
17.11.2015 Gleichstellung & Förderung von Behinderten
BAG: Sozialplanabfindung - Benachteiligung wegen Behinderung
Eine unmittelbar an das Merkmal der Behinderung knüpfende Bemessung einer Sozialplanabfindung ist nach einem Urteil des BAG unwirksam, wenn sie schwerbehinderte Arbeitnehmer gegenüber anderen Arbeitnehmern, die in gleicher Weise wie sie von einem sozialplanpflichtigen Arbeitsplatzverlust betroffen sind, schlechter stellt. mehr ...
ausbildung-bewerbung
© Fotolia.de - BerlinStock
18.09.2014 Gleichstellung der Geschlechter
BAG: Benachteiligung wegen des Geschlechts bei einer Bewerbung
Bei einer mittelbaren Benachteiligung wegen des Geschlechts kann die besondere Benachteiligung des einen Geschlechts durch ein dem Anschein nach neutrales Kriterium mit einem Verweis auf statistische Erhebungen dargelegt werden. Die herangezogene Statistik muss aussagekräftig, d.h. für die umstrittene Fallkonstellation gültig sein. mehr ...
stellenmarkt-auswahl
© Fotolia.de - JiSIGN
23.01.2014 Antidiskriminierung im Arbeitsverhältnis
BAG: Haftung des Arbeitgebers bei Diskriminierung
Ansprüche auf Entschädigung bei Verstößen gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) nach § 15 Abs. 2 müssen gegen den Arbeitgeber gerichtet werden. Wird bei der Ausschreibung von Stellen ein Personalvermittler eingeschaltet, haftet dieser für solche Ansprüche nicht. Das hat das BAG mit einem Urteil entschieden. mehr ...
Diskriminierung
© Fotolia.de - olly
05.03.2013 Antidiskriminierung im Arbeitsverhältnis
Altersdiskriminierung durch Hinweis auf "junges, dynamisches Team" in der Stellenanzeige? - Fülbier zum Urteil des LAG München vom 13.11.2012
Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des LAG München vom 13.11.2012, Az.: 7 Sa 705/12 ("Junges Team" ist nur werbende Aussage)" von RA/FAArbR Dr. Ulrich Fülbier, original erschienen in: BB 2013 Heft 10, 570 - 575. mehr ...
ausbildungsberuf-ausländerbeschäftigung
© Fotolia.de - JiSIGN
27.02.2013 Bewerberauswahl & Zusageentscheidung
Neue Beschäftigungsverordnung gegen Fachkräfteengpässe in Ausbildungsberufen vom Bundeskabinett beschlossen
Das Bundeskabinett hat sich am 27.02.2013 mit dem "Entwurf einer Verordnung zur Änderung des Ausländerbeschäftigungsrechts" befasst. Die bestehende Beschäftigungsverordnung soll grundlegend umgestaltet und stark vereinfacht. Der deutsche Arbeitsmarkt wird so im Grundsatz auch für Absolventen von Ausbildungsberufen aus Staaten außerhalb der Europäischen Union offen. Die Verordnung bedarf der Zustimmung des Bundesrates. Die Bundesländer wurden im Vorfeld beteiligt; Anregungen wurden in den Entwurf aufgenommen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrates wird die Verordnung am 01.07.2013 in Kraft treten. mehr ...
Weitere News
21.03.2017 Gleichstellung & Förderung von Behinderten
Bundesteilhabegesetz - Klein untersucht den Kündigungsschutz schwerbehinderter Arbeitnehmer
Kurznachricht zu "Der Kündigungsschutz schwerbehinderter Arbeitnehmer nach dem Bundesteilhabegesetz" von Dr. Thomas Klein, original erschienen in: NJW 2017 Heft 12, 852 - 856. Der Autor weist in seiner ... mehr ...
20.03.2017 Umgang mit Personaldaten & Datenschutz
Wann muss ein stellvertretender Datenschutzbeauftragter bestellt werden? - Schemmel zum Urteil des LAG Hamburg vom 21.07.2016 (n. rkr.)
Kurznachricht zu "Stellvertretender Datenschutzbeauftragter - nachwirkender Kündigungsschutz und Bestellpflicht - Kommentar zum Urteil des LAG Hamburg vom 21.07.2016" von Dr. Frank Schemmel, original erschienen in: BB 2017 H ... mehr ...
16.03.2017 Umgang mit Personaldaten & Datenschutz
Die Verwertbarkeit von arbeitgeberseitigen Zufallsfunden unter datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten - ein Beitrag von Fuhlrott und Schröder
Kurznachricht zu "Beschäftigtendatenschutz und arbeitsgerichtliche Beweisverwertung" von RA Prof. Dr. Michael Fuhlrott und AR a.Z. Dr. Thomas Schröder, original erschienen in: NZA 2017 Heft 5, 278 - 283. mehr ...
14.03.2017 Personalwesen & Antidiskriminierung
Betriebe berichten von überwiegend positiven Erfahrungen bei der Neueinstellung von Älteren
Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat Betriebe, die Personen ab 50 Jahren neu eingestellt haben, zu ihren Erfahrungen bei diesen Neueinstellungen befragt. "Grundsätzlich berichteten Betriebe überwiegend von positiven Erfahrungen mit älteren neu eingestellten Arbeitnehmern", schreiben die IAB-Forscher in einer am 14.03.2017 veröffentlichten Studie. Die IAB-Studie beruht auf der IAB-Stellenerhebung, einer repräsentativen Betriebsbefragung. Im Jahr 2014 nahmen rund 15.000 Betrieben teil, im Jahr 2015 rund 13.000 Betriebe. mehr ...
08.03.2017 Personalwesen & Antidiskriminierung
Verkehr und Lagerei: 2,4 % mehr Beschäftigte im Jahr 2016
Im Jahr 2016 stieg die Zahl der Beschäftigten im Wirtschaftsbereich Verkehr und Lagerei im Vergleich zum Vorjahr um 2,4 %. Der Umsatz erhöhte sich um 1,2 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach ersten Berechnungen weiter ... mehr ...