Top-News
diskriminierung-religion
© stock.adobe.com - Ramzi
27.11.2018 Gleichstellung unabhängig von Religion/Weltanschauung
LAG Berlin-Brandenburg: Lehrerinnen mit Kopftuch - LAG spricht Bewerberin Entschädigung zu
Das LAG Berlin-Brandenburg hat der Klägerin eine Entschädigung wegen einer Benachteiligung aufgrund der Religion zugesprochen und damit das vorangegangene Urteil des ArbG Berlin nicht bestätigt. mehr ...
personalakte-frist
© stock.adobe.com - Wilm Ihlenfeld
03.11.2018 Umgang mit Personaldaten & Datenschutz
Gesetzliche Aufbewahrungs- und datenschutzrechtliche Löschungspflichten im Arbeitsverhältnis - ein Überblick von Haußmann, Karwatzki und Ernst
Kurznachricht zu "Datenschutzrechtliche Löschfristen in der Personalverwaltung" von RAin Dr. Kartin Haußmann und RAin Dr. Constance Karwatzki und RA Sebastian Ernst, original erschienen in: DB 2018 Heft 44, 2697 - 2702. ... mehr ...
einstellung-voraussetzung
© stock.adobe.com - Carlos André Santos
12.09.2018 Gleichstellung unabhängig von Religion/Weltanschauung
Zur Religionszugehörigkeit von Bewerbern bei kirchlichen Stellenausschreibungen - Thüsing und Mathy kommentieren das Urteil des EuGH in der Rs. Egenberger
Kurznachricht zu "Diskriminierungsschutz von Stellenbewerbern und Auswahlermessen von Einrichtungen mit kirchlichem Auftrag" von Prof. Dr. Gregor Thüsing und Regina Mathy, original erschienen in: RIW 2018 Heft 9, 559 - 564.< ... mehr ...
jobcenter-arbeitsalltag
© stock.adobe.com - timyee
18.07.2018 Personalwesen & Antidiskriminierung
Chancen für Langzeitarbeitslose verbessern
Die Bundesregierung will Angebote für Langzeitarbeitslose fördern, um deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. So können Arbeitgeber Lohnkostenzuschüsse erhalten, wenn sie Langzeitarbeitslose sozialversichert beschäftigen. Das Kabinett hat dazu am 18.07.2018 einen Gesetzentwurf beschlossen. mehr ...
geschlechter-gleichstellung
© stock.adobe.com - JiSign
11.01.2018 Gleichstellung der Geschlechter
LAG Schleswig-Holstein: Keine Entschädigung für männlichen Bewerber auf die Stelle einer kommunalen Gleichstellungsbeauftragten
In Schleswig-Holstein darf die Stelle einer kommunalen Gleichstellungsbeauftragten ausschließlich für Frauen ausgeschrieben werden, ohne dass ein nicht zum Zuge gekommener männlicher Bewerber eine Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verlangen kann. Dies hat das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein wie zuvor schon das ArbG Lübeck entschieden. mehr ...
Weitere News
14.02.2019 Personalwesen & Antidiskriminierung
Deutschkenntnisse sind ein entscheidender Faktor für die Erwerbsaufnahme Geflüchteter
Deutschkenntnisse sind ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen, zeigt eine am Donnerstag veröffentliche Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Sie beruht auf einer 2016 und 2017 durchgeführten Wiederholungsbefragung von geflüchteten Menschen aus Syrien und dem Irak, die nach dem Abschluss ihres Asylverfahrens Arbeitslosengeld II erhielten. mehr ...
12.02.2019 Gleichstellung & Förderung von Behinderten
LAG Berlin-Brandenburg: Benachteiligung eines schwerbehinderten Bewerbers - Entschädigungsanspruch
Führt ein öffentlicher Arbeitgeber nach einer Stellenausschreibung Auswahlgespräche durch, sind schwerbehinderte Bewerber nach § 165 Satz 3 SGB IX auch dann zu einem Bewerbungsgespräch einzuladen, wenn die Stelle nur intern ausgeschrieben wurde. Bewirbt sich der Bewerber um mehrere Stellen mit identischem Anforderungsprofil, ist grundsätzlich für jede Bewerbung ein Vorstellungsgespräch zu führen; die Einladung zu nur einem Gespräch ist nur ausreichend, wenn das Auswahlverfahren identisch ist, die Auswahlkommissionen sich aus denselben Personen zusammensetzen und zwischen den jeweiligen Auswahlentscheidungen nur wenige Wochen liegen. Dies hat das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. mehr ...
05.02.2019 Gleichstellung der Geschlechter
LAG Berlin-Brandenburg: Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern - Klage einer Reporterin des ZDF
Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat die Ansprüche der Klägerin wegen einer behaupteten geschlechtsbezogenen Ungleichbehandlung bei der Vergütung - wie schon das Arbeitsgericht Berlin - zurückgewiesen. mehr ...
31.01.2019 Personalwesen & Antidiskriminierung
45 Millionen Erwerbstätige im Dezember 2018
Im Dezember 2018 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 45 Millionen Personen mit Wohnort in Deutschland erwerbstätig. Gegenüber Dezember 2017 nahm die Zahl der Erwerbstätigen um 1,1 % zu (+494.000 Personen). Erwerbslos waren im Dezember 2018 rund 1,3 Millionen Personen, 160.000 weniger als ein Jahr zuvor. mehr ...
31.01.2019 Personalwesen & Antidiskriminierung
Der Arbeitsmarkt im Januar 2019
Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung seien - wie im Januar üblich - gestiegen. Saisonbereinigt seien beide Größen zurückgegangen. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung setzte ihren Wachstumskurs fort, und die Nachfrage der Betriebe nach neuen Mitarbeitern bleibe auf einem sehr hohen Niveau, sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, am 31.01.2019 anlässlich der monatlichen Pressekonferenz in Nürnberg. mehr ...