Top-News
diskriminierung-religion
© stock.adobe.com - Ramzi
27.11.2018 Gleichstellung unabhängig von Religion/Weltanschauung
LAG Berlin-Brandenburg: Lehrerinnen mit Kopftuch - LAG spricht Bewerberin Entschädigung zu
Das LAG Berlin-Brandenburg hat der Klägerin eine Entschädigung wegen einer Benachteiligung aufgrund der Religion zugesprochen und damit das vorangegangene Urteil des ArbG Berlin nicht bestätigt. mehr ...
einstellung-voraussetzung
© stock.adobe.com - Carlos André Santos
12.09.2018 Gleichstellung unabhängig von Religion/Weltanschauung
Zur Religionszugehörigkeit von Bewerbern bei kirchlichen Stellenausschreibungen - Thüsing und Mathy kommentieren das Urteil des EuGH in der Rs. Egenberger
Kurznachricht zu "Diskriminierungsschutz von Stellenbewerbern und Auswahlermessen von Einrichtungen mit kirchlichem Auftrag" von Prof. Dr. Gregor Thüsing und Regina Mathy, original erschienen in: RIW 2018 Heft 9, 559 - 564.< ... mehr ...
geschlechter-gleichstellung
© stock.adobe.com - JiSign
11.01.2018 Gleichstellung der Geschlechter
LAG Schleswig-Holstein: Keine Entschädigung für männlichen Bewerber auf die Stelle einer kommunalen Gleichstellungsbeauftragten
In Schleswig-Holstein darf die Stelle einer kommunalen Gleichstellungsbeauftragten ausschließlich für Frauen ausgeschrieben werden, ohne dass ein nicht zum Zuge gekommener männlicher Bewerber eine Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verlangen kann. Dies hat das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein wie zuvor schon das ArbG Lübeck entschieden. mehr ...
benachteiligung-abfindung
© Fotolia.de - vege
17.11.2015 Gleichstellung & Förderung von Behinderten
BAG: Sozialplanabfindung - Benachteiligung wegen Behinderung
Eine unmittelbar an das Merkmal der Behinderung knüpfende Bemessung einer Sozialplanabfindung ist nach einem Urteil des BAG unwirksam, wenn sie schwerbehinderte Arbeitnehmer gegenüber anderen Arbeitnehmern, die in gleicher Weise wie sie von einem sozialplanpflichtigen Arbeitsplatzverlust betroffen sind, schlechter stellt. mehr ...
ausbildung-bewerbung
© Fotolia.de - BerlinStock
18.09.2014 Gleichstellung der Geschlechter
BAG: Benachteiligung wegen des Geschlechts bei einer Bewerbung
Bei einer mittelbaren Benachteiligung wegen des Geschlechts kann die besondere Benachteiligung des einen Geschlechts durch ein dem Anschein nach neutrales Kriterium mit einem Verweis auf statistische Erhebungen dargelegt werden. Die herangezogene Statistik muss aussagekräftig, d.h. für die umstrittene Fallkonstellation gültig sein. mehr ...
Weitere News
12.02.2019 Gleichstellung & Förderung von Behinderten
LAG Berlin-Brandenburg: Benachteiligung eines schwerbehinderten Bewerbers - Entschädigungsanspruch
Führt ein öffentlicher Arbeitgeber nach einer Stellenausschreibung Auswahlgespräche durch, sind schwerbehinderte Bewerber nach § 165 Satz 3 SGB IX auch dann zu einem Bewerbungsgespräch einzuladen, wenn die Stelle nur intern ausgeschrieben wurde. Bewirbt sich der Bewerber um mehrere Stellen mit identischem Anforderungsprofil, ist grundsätzlich für jede Bewerbung ein Vorstellungsgespräch zu führen; die Einladung zu nur einem Gespräch ist nur ausreichend, wenn das Auswahlverfahren identisch ist, die Auswahlkommissionen sich aus denselben Personen zusammensetzen und zwischen den jeweiligen Auswahlentscheidungen nur wenige Wochen liegen. Dies hat das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. mehr ...
05.02.2019 Gleichstellung der Geschlechter
LAG Berlin-Brandenburg: Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern - Klage einer Reporterin des ZDF
Das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg hat die Ansprüche der Klägerin wegen einer behaupteten geschlechtsbezogenen Ungleichbehandlung bei der Vergütung - wie schon das Arbeitsgericht Berlin - zurückgewiesen. mehr ...
30.01.2019 Gleichstellung unabhängig von Religion/Weltanschauung
BAG: Wirksamkeit eines Kopftuchverbots?
Das Verbot eines Unternehmens der Privatwirtschaft, auffällige großflächige Zeichen religiöser, politischer und sonstiger weltanschaulicher Überzeugungen am Arbeitsplatz zu tragen, wirft Fragen nach der Auslegung von Unionsrecht auf. Diese Fragen müssen im Zusammenhang mit Konventions- und Verfassungsrecht durch ein Vorabentscheidungsersuchen geklärt werden, das der Zehnte Senat des Bundesarbeitsgerichts an den Gerichtshof der Europäischen Union richtet. mehr ...
28.01.2019 Gleichstellung & Förderung von Behinderten
Öffentliche Arbeitgeber - Gallon untersucht Pflichten gegenüber schwerbehinderten Bewerbern
Kurznachricht zu "Fairer Vorauswahlvermerk zu Bewerbungen schwerbehinderter Menschen als Nebenpflicht öffentlicher Arbeitgeber" von Dr. Thomas-Peter Gallon, original erschienen in: NZA 2019 Heft 2, 90 - 91. mehr ...
19.01.2019 Gleichstellung unabhängig von Religion/Weltanschauung
Schneedorf analysiert die Auswirkungen der jüngsten EuGH-Entscheidungen auf das Kirchliche Arbeitsrecht
Kurznachricht zu "Diskriminierungsschutz nach dem EuGH - Bröckelt das Fundament des kirchlichen Arbeitsrechts?" von RA Dr. Andreas Schneedorf, original erschienen in: NJW 2019 Heft 4, 177 - 181. Der Aut ... mehr ...