Top-News
01.08.2018 Alten- & Krankenpflege
Sofortprogramm Pflege - Bundeskabinett beschließt Entwurf des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes
Am 01.08.2018 wurde der Entwurf für ein Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals (Pflegepersonal-Stärkungsgesetz - PpSG) vom Kabinett beschlossen. Damit sollen spürbare Verbesserungen im Alltag der Pflegekräfte durch eine bessere Personalausstattung und bessere Arbeitsbedingungen in der Kranken- und Altenpflege erreicht werden. Der Gesetzentwurf ist ein wichtiger Schritt, um die Pflege und Betreuung der Patienten und Pflegebedürftigen weiter zu verbessern. mehr ...
bedürftigkeit-beratung
© Fotolia.de - Alexander Raths
16.12.2016 Alten- & Krankenpflege
Bundesrat schließt Pflegereform ab
Die große Pflegereform der Bundesregierung ist abgeschlossen. Der Bundesrat hat am 16.12.2016 auch dem dritten Pflegestärkungsgesetz zugestimmt. mehr ...
medizinprodukt-arzneimittel
© Fotolia.de - photocrew
01.12.2016 Alten- & Krankenpflege
Bundestag verabschiedet das Dritte Pflegestärkungsgesetz
Der Deutsche Bundestag hat am 01.12.2016 in zweiter und dritter Lesung den Entwurf eines "Dritten Gesetzes zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften" (Drittes Pflegestärkungsgesetz - PSG III) beschlossen. Dem PSG III muss der Bundesrat noch zustimmen. Das Gesetz soll zum 01.01.2017 in Kraft treten. mehr ...
ausbildung-schulabschluss
© Fotolia.de - Alexander Raths
14.03.2016 Alten- & Krankenpflege
Pflegeberufereformgesetz in den Bundestag eingebracht
Mit einer Ausbildungsreform soll der "Zukunftsberuf" Pflege an neue Anforderungen angepasst werden. Die Sicherung der qualitativen Pflegeversorgung sei eine der gesellschaftspolitisch wichtigsten Aufgaben der nächsten Jahre, heißt es in dem von der Bundesregierung in den Bundestag eingebrachten Gesetzentwurf (BT-Drs. 18/7823). Vorgesehen ist, die bisher drei Ausbildungen Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege zu einem einheitlichen Berufsbild zusammenzuführen. mehr ...
ausbildung-einheitlichkeit
© Fotolia.de - Alexander Raths
13.01.2016 Alten- & Krankenpflege
Pflegeberufsgesetz im Kabinett beschlossen
Das Bundeskabinett hat am 13.01.2016 den Gesetzentwurf zur Reform der Pflegeberufe beschlossen. Künftig soll eine einheitliche Ausbildung zur "Pflegefachfrau" oder zum "Pflegefachmann" übergreifende Qualifikationen vermitteln. Ziel ist es, Menschen aller Altersgruppen gut pflegen zu können: in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und ambulant. mehr ...
Weitere News
20.07.2018 Alten- & Krankenpflege
Konfliktlösungsmodell im Bereich der häuslichen Krankenpflege: Bei Vorrang eines Schiedsverfahrens keine gerichtliche Preisbestimmung - Klopstock zum Urteil des BSG vom 29.06.2017
Kurznachricht zu "Keine gerichtliche Preisbestimmung bei Vorrang eines Schiedsverfahrens - Anmerkung zum Urteil des BSG vom 29.06.2017" von RiLSG Dr. Barbara Klopstock, original erschienen in: NZS 2018 Heft 14, 577 - 583. mehr ...
20.06.2018 Alten- & Krankenpflege
Ausbildungsverordnung für Pflegeberufe in den Bundestag eingebracht
Nach der Verabschiedung des Pflegeberufegesetzes im Juni 2017 liegt dem Bundestag nun die dazugehörige Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (BT-Drs. 19/2707) zur Beratung vor. Mit dem Pflegeberufegesetz soll die Ausbildung modernisiert und an neue Anforderungen angepasst werden. Zudem soll der Beruf attraktiver gestaltet werden. Die neue Pflegeausbildung soll 2020 beginnen. Die Verordnung ist auch im Bundesrat zustimmungspflichtig. mehr ...
17.04.2018 Stationäre Pflege
DRG-Fallpauschalensystem - Altmiks kommentiert das Urteil des Sächsischen LSG vom 30.05.2017 zu den Voraussetzungen des Vergütungsanspruchs
Kurznachricht zu "Kein Vergütungsanspruch nach dem DRG-Fallpauschalensystem oder aufgrund ungerechtfertigter Bereicherung" von RA/FAMedR Christoph Altmiks, original erschienen in: MedR 2018 Heft 4, 273 - 279. mehr ...
24.11.2017 Heimrecht für Alte & Kranke
VG Cottbus: In einer Pflegeeinrichtung genügt der Einsatz von nur einer Pflege(fach)kraft in der Nacht evident nicht für die Betreuung von 50 bzw. 60 Bewohnern
Das Verwaltungsgericht Cottbus hat diese Woche über den Eilantrag des Betreibers eines Pflegeheims gegen einen Bescheid des Landesamtes für Soziales und Versorgung entschieden. Dem Betreiber war auf der Grundlage des Brandenburgischen Pflege- und Betreuungswohngesetzes aufgegeben worden, sich zu einer Vielzahl von - durch die Antragstellerin teilweise bestrittenen - Mängeln und zu deren Beseitigung zu äußern. mehr ...
24.11.2017 Heimrecht für Alte & Kranke
VG Düsseldorf: Keine Wohngemeinschaft aus Wachkomapatienten
Eine Mehrheit schwerstpflegebedürftiger Personen, die sich überwiegend in einem Wachkoma befinden, kann keine selbstverantwortete Wohngemeinschaft sein. Das hat die 26. Kammer des VG Düsseldorf durch Urteil entschieden. mehr ...