Top-News
16.05.2017 Eintritt des Versicherungsfalls & Meldepflichten
Plagemann und Radtke-Schwenzer berichten über aktuelle Rechtsprechung im Bereich der Gesetzlichen Unfallversicherung
Kurznachricht zu "Aktuelle Entwicklungen im Recht der gesetzlichen Unfallversicherung" von Prof. Dr. Hermann Plagemann und Kerstin Radtke-Schwenzer, original erschienen in: NJW 2017 Heft 19, 1363 - 1368. mehr ...
Weitere News
15.11.2017 Eintritt des Versicherungsfalls & Meldepflichten
SG Heilbronn: Unfall mit Motorsäge beim Zerkleinern von Brennholz für Verwandte nicht unfallversichert!
Ein Unfall mit einer Motorsäge beim Zerkleinern von Brennholz für Verwandte ist nach einem Urteil des SG Heilbronn nicht unfallversichert. mehr ...
03.11.2017 Eintritt des Versicherungsfalls & Meldepflichten
Mehrere Anspruchsgegner - Konradi untersucht originäre und derivative Regressansprüche des Unfallversicherungsträgers
Kurznachricht zu "Originäre und derivative Regressansprüche des Unfallversicherungsträgers bei mehreren Anspruchsgegnern" von Dr. Jerom Konradi, original erschienen in: SGb 2017 Heft 10, 561 - 566. Der ... mehr ...
02.11.2017 Eintritt des Versicherungsfalls & Meldepflichten
LSG Hessen: Ungerechtfertigte Leibesvisitation als Arbeitsunfall unterfallen dem gesetzlichen Unfallversicherungsschutz
Ist ein Arbeitnehmer allein infolge seiner beruflichen Tätigkeit polizeilichen Maßnahmen ausgesetzt und erleidet dieser hierdurch einen Gesundheitsschaden, so ist ein Arbeitsunfall anzuerkennen. Insoweit ist nicht von einer "privaten Verrichtung" auszugehen. Dies entschied der 3. Senat des Hessischen Landessozialgerichts in einem Urteil. mehr ...
26.10.2017 Haftung von Unternehmern & Dritten
Ausschluss des Forderungsübergang auf den Sozialversicherungsträger bei der Haftung zwischen Angehörigen - ein Beitrag von Marburger
Kurznachricht zu "Schadensersatzansprüche nach § 116 SGB X bei Schädigung durch Familienangehörige in Zusammenhang mit Verkehrsunfällen" von Horst Marburger, original erschienen in: NZV 2017 Heft 10, 467 - 470. mehr ...
24.10.2017 Gesetzliche Unfall- & Arbeitsunfähigkeitsversicherung
MdE-Tabellen - Nusser und Spellbrink untersuchen Fragen der Gesetzlichen Unfallversicherung unter Auswertung der Entscheidung des BSG vom 20.12.2016
Kurznachricht zu "Die Rechtsnatur der MdE-Tabellen im Recht der Gesetzlichen Unfallversicherung - ein Plädoyer für eine Verrechtlichung" von Dr. Anna Nusser und Prof. Dr. Wolfgang Spellbrink, original erschienen in: SGb 2017 ... mehr ...
24.10.2017 Gesetzliche Unfall- & Arbeitsunfähigkeitsversicherung
Siefert zum Geschehen im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung im Jahr 2016 und die hierzu ergangene Rechtsprechung
Kurznachricht zu "NZS-Jahresrevue 2016 - Unfallversicherung" von RiBSG Jutta Siefert, original erschienen in: NZS 2017 Heft 20, 766 - 770. Zu Beginn ihres Beitrags wendet sich Siefert zunächst den Herau ... mehr ...
10.10.2017 Eintritt des Versicherungsfalls & Meldepflichten
SG Düsseldorf: Spaziergang kann Arbeitsunfall sein
Ein 60-jähriger Kläger aus Düsseldorf war mit seiner Klage vor dem Sozialgericht Düsseldorf auf Anerkennung eines Arbeitsunfalls erfolgreich. Er hatte gegen die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft geklagt mit dem Ziel, einen während einer Rehabilitation erlittenen Verkehrsunfall als Arbeitsunfall anzuerkennen. mehr ...
01.10.2017 Eintritt des Versicherungsfalls & Meldepflichten
SG Karlsruhe: Unzureichende Ermittlungen der Berufsgenossenschaft können zu Beweiserleichterungen für den Nachweis einer Berufskrankheit führen
Das SG Karlsruhe hat darüber entschieden, dass unzureichende Ermittlungen der Berufsgenossenschaft zu Beweiserleichterungen für den Nachweis einer Berufskrankheit führen können. mehr ...
30.08.2017 Eintritt des Versicherungsfalls & Meldepflichten
LSG Hessen: Wanderung von Bierstation zu Bierstation ist nicht gesetzlich unfallversichert
Verunglückt ein Arbeitnehmer bei Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit, so steht der Arbeitsunfall unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Dies gilt auch, wenn der Unfall sich während des Betriebssports oder einer betrieblichen Gemeinschaftsveranstaltung ereignet. Nehmen nur einige Mitarbeiter an einer durch Dritte organisierten Großveranstaltung teil, so besteht kein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Dies entschied der 9. Senat des Hessischen Landessozialgerichts in einem Urteil. mehr ...