Top-News
reform-gesetz
© Fotolia.de - M. Schuppich
09.03.2017 Berufsrecht der Notare
BVerfG: Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen die Notariatsreform Baden-Württemberg
Mit Beschluss hat die 1. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts die Verfassungsbeschwerde eines Bezirksnotars, die sich gegen die Reform des Notariatswesens in Baden-Württemberg richtet, nicht zur Entscheidung angenommen. Die Notariatsreform verstößt nicht gegen Art. 33 Abs. 5 GG. mehr ...
jameda-portal
© Fotolia.de - Fotowerk
01.03.2016 Berufsrecht der Ärzte, Apotheker & Heilberufe
BGH: Pflichten des Betreibers eines Ärztebewertungsportals konkretisiert
Gegenstand der Entscheidung des Bundesgerichtshofs ist die Bewertung des Klägers durch einen anonymen Nutzer, er könne den Kläger nicht empfehlen. mehr ...
gebühren-abrechnung
© Fotolia.de - Haramis Kalfar
31.12.2015 Berufsrecht der Rechts- & Patentanwälte
Anwaltliches Berufsrecht - Grunewald untersucht die Entwicklungen im Jahr 2015
Kurznachricht zu "Die Entwicklung des anwaltlichen Berufsrechts im Jahr 2015" von Prof. Dr. Barbara Grunewald, original erschienen in: NJW 2015 Heft 50, 3621 - 3624. mehr ...
versorgungswerk-einzahlung
© Fotolia.de - Haramis Kalfar
17.12.2015 Berufsrecht der Rechts- & Patentanwälte
Bundestag ändert Recht der Syndikusanwälte
Gegen die Stimmen der Opposition hat der Bundestag am 17.12.2015 den Gesetzentwurf von CDU/CSU und SPD zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte (BT-drs. 18/5201) in der vom Rechtsausschuss geänderten Fassung (BT-Drs. 18/6915) angenommen. Der gleichlautende Gesetzentwurf der Bundesregierung (BT-Drs. 18/5563) wurde einvernehmlich für erledigt erklärt. Mit dem Gesetz werden Übergangsregelungen im Hinblick auf die Einführung des elektronischen Anwaltspostfachs für Syndikusanwälte (Rechtsanwälte, die bei einem Unternehmen oder einem Verband angestellt sind) geschaffen. mehr ...
schock-sachlichkeit
© Fotolia.de - virtua73
20.03.2015 Berufsrecht der Rechts- & Patentanwälte
BVerfG: Strenge Regeln für Schockwerbung durch Rechtsanwälte
Mit Beschluss hat die 2. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts die Verfassungsbeschwerde eines Rechtsanwalts gegen anwaltsgerichtliche Entscheidungen und Bescheide der Rechtsanwaltskammer über die berufsrechtliche Beurteilung einer geplanten Werbemaßnahme nicht zur Entscheidung angenommen. Dass für die Werbung von Rechtsanwälten - vor dem Hintergrund ihrer Stellung als Organ der Rechtspflege - ein Sachlichkeitsgebot gilt, ist verfassungsrechtlich unbedenklich. Eine Verletzung von Grundrechten im konkreten Fall hat der Beschwerdeführer nicht hinreichend dargelegt. mehr ...
Weitere News
24.06.2017 Berufsrecht der Rechts- & Patentanwälte
Vorstandsprotokolle der Rechtsanwaltskammer - Siegmund kommentiert die Entscheidung des BGH vom 20.03.2017 zum Akteneinsichtsrecht
Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 20.3.2017 - Akteneinsichtsrecht in Vorstandsprotokolle einer Rechtsanwaltskammer" von RA Dr. Alexander Siegmund, original erschienen in: BRAK-Mitt 2017 Heft 3, 140 - 144. mehr ...
12.06.2017 Berufsrecht der Rechts- & Patentanwälte
Die "neutrale Beihilfe" und die anwaltliche Rechtsauskunft - Kudlich zum BGH vom 21.12.2016
Kurznachricht zu "Beihilfe durch berufstypische Handlungen - Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 21.12.2016" von Prof. Dr. Hans Kudlich, original erschienen in: NStZ 2017 Heft 6, 336 - 340. Der Beschlus ... mehr ...
12.06.2017 Berufsrecht der Rechts- & Patentanwälte
Elektronisches Anwaltspostfach - Bacher untersucht Möglichkeiten und Chancen
Kurznachricht zu "Das besondere elektronische Anwaltspostfach - Möglichkeiten und Chancen für den Rechtsanwalt" von RiBGH Dr. Klaus Bacher, original erschienen in: MDR 2017 Heft 11, 613 - 617. Bacher le ... mehr ...
10.06.2017 Berufsrecht der Rechts- & Patentanwälte
Anwaltliches Gesellschaftsrecht - Römermann kritisch zur Entscheidung des Anwaltssenats des BGH vom 20.03.2017
Kurznachricht zu "Was spricht eigentlich gegen eine sinnvolle Fortentwicklung des anwaltlichen Gesellschaftsrechts?" von Prof. Dr. Volker Römermann, original erschienen in: GmbHR 2017 Heft 11, 572 - 576. mehr ...
05.06.2017 Berufsrecht der Steuerberater & Wirtschaftsprüfer
Ring meint, dass einem Steuerberater im Aufsichts- und Beschwerdeverfahren (Vorermittlungsverfahren) ein Akteneinsichtsrecht zustehen sollte
Kurznachricht zu "Personalakteneinsichtsrecht des Steuerberaters im Vorermittlungsverfahren" von Prof. Dr. Gerhard Ring, original erschienen in: DStR 2017 Heft 22, 1228 - 1231. Ring beschäftigt sich mit ... mehr ...