Top-News
dienstwagen-jobticket
© stock.adobe.com - PixelPower
23.11.2018 Werbungskosten
Steuerentlastung für E-Dienstwagen und Jobtickets kommt
Der Bundesrat hat am 23.11.2018 zahlreichen Änderungen im Steuerrecht zugestimmt, die der Bundestag Anfang November beschlossen hatte. mehr ...
erhöhung-familie
© stock.adobe.com - Koedir
08.11.2018 Kinderfreibetrag
Höheres Kinder­geld und steuer­liche Ent­las­tung von Fa­mi­lien beschlossen
Der Bundestag hat am 08.11.2018 eine steuerliche Entlastung von Familien beschlossen. Dem dazu von der Bundesregierung eingebrachten Gesetzentwurf zur steuerlichen Entlastung der Familien sowie zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen (BT-Drs. 19/4723) stimmten CDU/CSU, SPD und FDP zu, AfD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen enthielten sich. Zur Abstimmung hatten der Finanzausschuss eine Beschlussempfehlung (BT-Drs. 19/5583) und der Haushaltsausschuss einen Bericht nach Paragraf 96 der Geschäftsordnung des Bundestages zur Finanzierung des Gesetzes (BT-Drs. 19/5591) vorgelegt. mehr ...
kosten-abzugsfähigkeit
© stock.adobe.com - Robert Kneschke
21.09.2018 Werbungskosten
Die Abzugsfähigkeit von Arbeitszimmerkosten - ein Beitrag von Bruschke
Kurznachricht zu "Arbeitszimmerkosten in der steuerlichen Praxis" von Dipl.-Finw. Gerhard Bruschke, original erschienen in: DStZ 2018 Heft 18, 671 - 676. mehr ...
verlustabzug-investor
© stock.adobe.com - Kurhan
21.09.2018 Umsatzsteuer
Bundesrat nimmt ausführlich zum Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften Stellung
Der Bundesrat hat sich am 21.09.2018 ausführlich mit den Plänen der Bundesregierung auseinandergesetzt, den Umsatzsteuerbetrug im Online-Handel zu bekämpfen und zahlreiche weitere Änderungen im Steuerrecht vorzunehmen. In seiner Stellungnahme weist der Bundesrat auf Verbesserungsbedarf an verschiedenen Stellen des Gesetzentwurfs hin. mehr ...
steuer-splitting
© stock.adobe.com - nito
20.08.2018 Bemessungsgrundlage/Einkünfte
FG Hamburg: Ehe für Alle - Splittingtarif rückwirkend für alle Jahre seit 2001
Mit Urteil hat der 1. Senat des FG Hamburg der Klage eines gleichgeschlechtlichen Ehepaares stattgegeben, das die Zusammenveranlagung zur Einkommensteuer begehrte, und zwar rückwirkend ab dem Jahr 2001. mehr ...
Weitere News
12.12.2018 Weitere Steuern
Ebner berichtet über steuerstrafrechtliche Bagatell-Entkriminalisierungstatbestände
Kurznachricht zu "Steuerstrafrechtliche Bagatell-Entkriminalisierungstatbestände unter besonderer Berücksichtigung des reformierten Schmuggelprivilegs" von Dr. Markus Ebner, original erschienen in: DStR 2018 Heft 49, 2559 - ... mehr ...
12.12.2018 Umsatzsteuer
Neues europäisches Mehrwertsteuersystem geplant - Sterzinger untersucht Umsatzsteuersofortmaßnahmen für den Handel zwischen Mitgliedstaaten
Kurznachricht zu "Umsatzsteuersofortmaßnahmen (sog. Quick-Fixes) im Handel zwischen Mitgliedstaat" von RegDir Christian Sterzinger, original erschienen in: UR 2018 Heft 23, 893 - 901. Sterzinger legt ei ... mehr ...
11.12.2018 Bemessungsgrundlage/Einkünfte
Gewinnanteil des beschränkt haftenden Kommanditisten als Masseverbindlichkeit - Harder kommentiert die Entscheidung des FG Düsseldorf vom 17.05.2018 zur Einkommensbesteuerung
Kurznachricht zu "Einkommensteuer aus Gewinnanteil des beschränkt haftenden Kommanditisten als Masseverbindlichkeit - Erhöhung ... - Anmerkung zum Urteil des FG Düsseldorf vom 17.05.2018 -15 K 1458/17 E AO" von RA Philipp-Bo ... mehr ...
11.12.2018 Bemessung & Höhe der Körperschaftsteuer
EU-Harmonisierung vs. nationale Gesetzgebung - Hey untersucht Fragen des Steuerwettbewerbs
Kurznachricht zu "Deutsche Interessen im Steuerwettbewerb" von Prof. Dr. Johanna Hey, original erschienen in: DB 2018 Heft 49, 2951 - 2957. Die Autorin weist einleitend auf den Koalitionsvertrag vom 12. ... mehr ...
11.12.2018 Betriebsausgaben
FG Düsseldorf: Aufwendungen für Herrenabende sind gemischt veranlasst
Mit Urteil hat das Finanzgericht Düsseldorf im zweiten Rechtsgang entschieden, dass Aufwendungen für die Ausrichtung so genannter "Herrenabende" wegen einer privaten Mitveranlassung nur hälftig als Betriebsausgaben abgezogen werden können. mehr ...