Weitere News
31.07.2017 Diebstahl (Grunddelikt)
AG München: Fahrräder für Ungarn
Am 21.09.2016 wurden drei Cousins im Alter von 20, 54 und 52 Jahren vom Amtsgericht München wegen 16 Fällen des Diebstahls in einem besonders schweren Fall in Mittäterschaft zu jeweils 1 Jahr und 9 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. mehr ...
07.07.2017 Wohnungseinbruchsdiebstahl
Bundesrat billigt härtere Sanktionen für Wohnungseinbrüche
Wohnungseinbruchsdiebstähle werden künftig härter bestraft werden. Der Bundesrat hat am 07.07.2017 eine vom Bundestag am 29.06.2017 beschlossene Verschärfung gebilligt. Das Gesetz soll unmittelbar nach der Verkündung in Kraft treten. mehr ...
29.06.2017 Wohnungseinbruchsdiebstahl
Bundestag verschärft Stra­fen für Wohnungs­einbruch­dieb­stahl
Der Wohnungseinbruchdiebstahl wird ein eigener Tatbestand im Strafgesetzbuch. Während bisher Einbrechern generell eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren und in minder schweren Fällen von drei Monaten bis zu fünf Jahren droht, wird künftig der Einbruchdiebstahl in eine dauerhaft genutzte Privatwohnung mit mindestens einem Jahr Haft bestraft werden. Ein minder schwerer Fall ist nicht mehr möglich. Dies sieht ein Gesetzentwurf der Fraktionen von CDU/CSU und SPD (BT-Drs. 18/12359) vor, den der Bundestag am 29.06.2017 mit geringfügigen Änderungen (BT-Drs. 18/12933) beschlossen hat. Ein zur Verfahrensbeschleunigung wortgleich eingebrachter Gesetzentwurf der Bundesregierung (BT-Drs. 18/12729) wurde für erledigt erklärt. mehr ...
21.06.2017 Wohnungseinbruchsdiebstahl
Strafschärfung für Wohnungseinbruch? - Pro und Contra von Harbarth und Mihalic
Kurznachricht zu "Wohnungseinbruch schärfer bestrafen?" von MdB Dr. Stephan Harbarth und MdB Irene Mihalic, original erschienen in: DRiZ 2017 Heft 6, 196 - 197. Die Große Koalition will im Kampf gegen d ... mehr ...
02.06.2017 Einbruch- & Nachschlüsseldiebstahl
Bundesrat unterstützt härtere Strafen bei Wohnungseinbrüchen
Der Bundesrat hat keine Einwände gegen die beabsichtigte Strafverschärfung beim Wohnungseinbruchdiebstahl. Er warnt allerdings davor, dass sich mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung die strafrechtliche Ermittlung beim bandenmäßig begangenen Wohnungseinbruchsdiebstahl verschlechtern könnte. Ein solcher Rückschritt gegenüber der geltenden Rechtslage sei sicher nicht beabsichtigt. mehr ...
24.05.2017 Diebstahl (Grunddelikt)
AG München: Wertloses Altglas
Mit Beschluss vom 29.03.2017 lehnte der zuständige Richter am Amtsgericht München den von der Staatsanwaltschaft beantragten Erlass von zwei Strafbefehlen gegen zwei Altflaschensammler wegen Diebstahls ab. mehr ...
10.05.2017 Einbruch- & Nachschlüsseldiebstahl
Härtere Strafen für Einbrecher vorgesehen
Die Bundesregierung will das Strafmaß für Einbrecher anheben: Für den Einbruch in eine Privatwohnung soll künftig eine Mindeststrafe von einem Jahr Haft gelten. Das Kabinett hat am 10.05.2017 einen entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen. mehr ...
17.04.2017 Wohnungseinbruchsdiebstahl
Ist der Einbruch in ein Wohnmobil ein Wohnungseinbruchdiebstahl? - Mitsch kritisch zum Beschluss des BGH vom 11.10.2016
Kurznachricht zu "Wohnungseinbruchdiebstahl in geparkte Wohnmobile/Wohnwagen - Anmerkung zum Beschluss des BGH vom 11.10.2016" von Prof. Dr. Wolfgang Mitsch, original erschienen in: NJW 2017 Heft 16, 1186 - 1189. mehr ...
30.01.2017 Diebstahl in besonderen Fällen
OLG Köln: Revision gegen Verurteilung im Zusammenhang mit der Silvesternacht 2015/2016 verworfen
Der 1. Strafsenat des Oberlandesgerichts Köln hat die Revision eines Angeklagten gegen seine Verurteilung wegen Straftaten in der Silvesternacht 2015/2016 verworfen. mehr ...
21.11.2016 Diebstahl (Grunddelikt)
AG München: Erziehung durch den Richter
Am 23.08.2016 wurde ein 19-jähriger Schüler vom Jugendgericht München wegen Diebstahls und Beleidigung zu 48 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Außerdem muss er einen Entschuldigungsbrief schreiben. Er hat am 12.06.2016 gegen 2.40 Uhr am S-Bahnhof in Planegg ein Damenfahrrad im Wert von 200 Euro gestohlen. mehr ...