Weitere News
14.06.2017 Denkmalschutz
Denkmalrecht - Haaß untersucht den Unverkäuflichkeitsnachweis
Kurznachricht zu "Der Unverkäuflichkeitsnachweis im Denkmalrecht" von RA/FAVerwR Dr. Bernhard Haaß, original erschienen in: BauR 2017 Heft 6, 959 - 964. Haaß weist in seiner Einleitung darauf hin, dass ... mehr ...
16.05.2017 Denkmalschutz
Erhaltungssatzung - Hornmann untersucht Fragen des Drittschutzes
Kurznachricht zu "Drittschutz durch Erhaltungssatzung" von VorsRiVG i.R. Gerhard Hornmann, original erschienen in: NVwZ 2017 Heft 9, 601 - 604. Hornmann weist im ersten Abschnitt darauf hin, dass die fr ... mehr ...
24.04.2017 Nachbarschutz & soziale Anforderungen
OVG Hamburg: Flüchtlingsunterkunft am Duvenacker darf zunächst weitergebaut werden
Das Bezirksamt Eimsbüttel der Freien und Hansestadt Hamburg hat den Bau einer Folgeunterkunft für die Unterbringung von ca. 370 Flüchtlingen und Asylbegehrenden in insgesamt sieben Gebäuden am Duvenacker genehmigt. Gegen die Baugenehmigung haben mehrere Anwohner einstweiligen Rechtsschutz beim Verwaltungsgericht Hamburg beantragt. mehr ...
24.04.2017 Nachbarschutz & soziale Anforderungen
OVG Hamurg: Flüchtlingsunterkunft am Duvenacker darf zunächst weitergebaut werden
Das Bezirksamt Eimsbüttel der Freien und Hansestadt Hamburg hat den Bau einer Folgeunterkunft für die Unterbringung von ca. 370 Flüchtlingen und Asylbegehrenden in insgesamt sieben Gebäuden am Duvenacker genehmigt. Gegen die Baugenehmigung haben mehrere Anwohner einstweiligen Rechtsschutz beim Verwaltungsgericht Hamburg beantragt. mehr ...
24.04.2017 Denkmalschutz
VG Stuttgart: Klage im Rechtsstreit um die "Hajek-Villa" bleibt ohne Erfolg
Die 5. Kammer des Verwaltungsgerichts Stuttgart hat mit Urteil die Klage des Eigentümers der "Hajek-Villa" gegen die Stadt Stuttgart, in der es um denkmalrechtliche Fragen betreffend die Villa in Stuttgart geht, abgewiesen. Nach Auffassung des Gerichts ist die von der Denkmalschutzbehörde der Stadt Stuttgart gegenüber dem Kläger erlassene Rückbau- und Erhaltungsverfügung rechtmäßig. Damit muss der Kläger nun unter anderem die von ihm ohne denkmalschutzrechtliche Genehmigung vorgenommenen Baumaßnahmen "rückgängig" machen. mehr ...
22.04.2017 Bauordungsrechtliche Grundsätze
Neumann und Beckerhoff zur Novelle der Bauordnung Nordrhein-Westfalen
Kurznachricht zu "Barrierefreiheit und Bauwerkssicherheit im neuen Bauordnungsrecht" von RA Dr. Andreas Neumann und RAin Petra Beckerhoff, original erschienen in: BauR 2017 Heft 5, 824 - 829. Neumann un ... mehr ...
04.04.2017 Nachbarschutz & soziale Anforderungen
OVG Thüringen: Normenkontrollantrag gegen den Bebauungsplan "Bauhaus-Museum/ Am Weimarhallenpark" der Stadt Weimar erfolglos
Der 1. Senat des Thüringer Ober/erwaltungsgerichts hat mit Urteil den Normenkontrollantrag eines Anwohners gegen den Bebauungsplan "Bauhaus-Museum /Am Weimarhallenpark" abgelehnt. mehr ...
04.04.2017 Nachbarschutz & soziale Anforderungen
OVG Berlin-Brandenburg: Grünes Licht für Hotelneubau am Fernsehturm
Das Oberverwaltungsgericht Ber­lin-Bran­den­burg hat die Klage gegen die Bau­geneh­mi­gung für ein an der Karl-Lieb­knecht-Straße in Ber­lin-Mit­te ge­plan­tes Hotel mit 270 Zim­mern abge­wiesen. Es hat da­mit ein Ur­teil des Ver­wal­tungs­ge­richts Berlin aus dem Jahr 2014 geän­dert, das der Rea­li­sie­rung des Bau­vor­ha­bens bis­her ent­gegen­stand. mehr ...
30.03.2017 Nachbarschutz & soziale Anforderungen
Novelle der LAI-Freizeitlärmrichtlinie vom 06.03.2015: Fricke zu grundlegenden Änderungen
Kurznachricht zu "Zur Novelle der LAI-Freizeitlärmrichtlinie - Eine Übersicht über die vom Richtliniengeber vorgenommenen Änderungen mit Anmerkungen" von RA/FAVerwR Dr. Hanns-Christian Fricke, original erschienen in: KommJur ... mehr ...
28.03.2017 Nachbarschutz & soziale Anforderungen
VG Hamburg: Flüchtlingsunterkunft am Duvenacker darf zunächst nicht weitergebaut werden
Das Bezirksamt Eimsbüttel der Freien und Hansestadt Hamburg hat am Duvenacker den Bau einer Folgeunterkunft für die Unterbringung von ca. 370 Flüchtlingen und Asylbegehrenden in insgesamt sieben Gebäuden genehmigt. Gegen die Baugenehmigung haben mehrere Anwohner einstweiligen Rechtsschutz beim Verwaltungsgericht Hamburg beantragt. Das Verwaltungsgericht hat nunmehr einen sogenannten Zwischenbeschluss erlassen. Damit ist der Weiterbau der Unterkunft untersagt, bis das Verwaltungsgericht eine Entscheidung über den Eilantrag getroffen hat. mehr ...