26.05.2017 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
Handelsgesetzbuch für Europa - Lehmann untersucht die praktische Notwendigkeit
Kurznachricht zu "Braucht Europa ein Handelsgesetzbuch?" von Prof. Dr. Matthias Lehmann, LL.M., J.S.D., original erschienen in: ZHR 2017 Heft 1, 9 - 42. Lehmann legt im ersten Abschnitt dar, dass bei ei ... mehr ...
15.05.2017 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
Morstadt, Lorenz und Frank-Fahle skizzieren die Rahmenbedingungen für Holdings in Thailand
Kurznachricht zu "Der Holdingstandort Thailand - ein Vergleich mit Singapur und Hongkong" von Till Morstadt und Michael Lorenz und Dr. Constantin Frank-Fahle, original erschienen in: IStR 2017 Heft 9, 360 - 365. mehr ...
15.04.2017 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
Englisches Handels- und Wirtschaftsrecht - Vorpeil untersucht die neuen Entwicklungen
Kurznachricht zu "Neuere Entwicklungen im englischen Handels- und Wirtschaftsrecht" von RA Klaus Vorpeil, original erschienen in: RIW 2017 Heft 4, 169 - 188. Vorpeil berichtet zur englischen Rechtsprech ... mehr ...
15.04.2017 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
Aussetzung des US-Embargos - Bälz und Mujally untersuchen Fragen des Handels mit dem Sudan
Kurznachricht zu "Handel mit Sudan - Die rechtlichen Rahmenbedingungen nach der Aussetzung des US-Embargos" von RA Dr. Kilian Bälz, LL.M. und RA Hussam Mujally, original erschienen in: RIW 2017 Heft 4, 201 - 204. mehr ...
06.04.2017 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
Post Brexit - Sax und Swierczok untersuchen die Anerkennung des englischen Scheme of Arrangement
Kurznachricht zu "Die Anerkennung des englischen Scheme of Arrangement in Deutschland post Brexit" von Dr. Stefan Sax, LL.M. und RA Dr. Artur M. Swierczok, LL.M., original erschienen in: ZIP 2017 Heft 13, 601 - 607. mehr ...
23.11.2016 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
EU dämmt Handel mit Konfliktmineralien ein
Unterhändler der EU-Kommission, des Europäischen Parlaments und des Ministerrats haben sich am 22.11.2016 auf eine Verordnung geeinigt, mit der der Handel mit Konfliktmineralien eingedämmt werden soll. Ziel ist es, bewaffneten Gruppen in Entwicklungsländern die Finanzierung durch den Handel mit den Rohstoffen zu entziehen. mehr ...
10.11.2016 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
Kommission legt Vorschlag für moderne Handelsschutzinstrumente vor
Die Europäische Kommission hat am 09.11.2016 eine neue Antidumpingmethodik für die Erfassung von Marktverzerrungen und unfairen Handelspraktiken vorschlagen, die auf staatliche Eingriffe in Drittländern zurückzuführen sind. Ziel ist es, der EU handelspolitische Schutzinstrumente an die Hand zu geben, mit der sie besser auf aktuelle Gegebenheiten wie etwa Überkapazitäten im internationalen Handelsumfeld reagieren kann. Gleichzeitig will die EU in vollem Umfang ihren internationalen Verpflichtungen innerhalb des Rechtsrahmens der Welthandelsorganisation (WTO) nachkommen. mehr ...
09.11.2016 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
Innenausschuss billigt Umsetzung der E-Rechnungsrichtlinie
Der Innenausschuss hat den Weg zur Umsetzung der so genannten E-Rechnungsrichtlinie der Europäischen Union frei gemacht. Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und SPD sowie der oppositionellen Fraktion DIE LINKE billigte das Gremium am 09.11.2016 bei Enthaltung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen den Gesetzentwurf der Bundesregierung "zur Umsetzung der Richtlinie 2014/44/EU über die elektronische Rechnungsstellung im öffentlichen Auftragswesen" (BT-Drs. 18/9945). Wie die Regierung darin ausführt, ist die im Mai 2014 in Kraft getretene E-Rechnungsrichtlinie bis zum 27.11.2018 in nationales Recht umzusetzen. mehr ...
05.10.2016 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
Kabinett verabschiedet Eckpunkte für Exportstrategie: Neue Impulse für den internationalen Wettbewerb um strategische Großprojekte
Das Bundeskabinett hat am 05.10.2016 das von Minister Gabriel vorgelegte Strategiepapier "Neue Impulse für den internationalen Wettbewerb um strategische Großprojekte - Chancen für Deutschland verbessern" beschlossen. mehr ...
22.09.2016 Internationaler Handelsverkehr (CISG)
EuGH: Garantiepunzen für Edelmetalle
Die Tschechische Republik hat dadurch gegen das Unionsrecht verstoßen, dass sie sich geweigert hat, die von der niederländischen Garantiestelle WaarborgHolland angebrachten Garantiepunzen für Edelmetalle anzuerkennen. Auch wenn die Tschechische Republik in bestimmten Fällen befugt ist, die außerhalb der Union von dieser Garantiestelle angebrachten Punzen nicht anzuerkennen, stellt eine generelle und systematische Verweigerung der Anerkennung aller Punzen dieser Garantiestelle eine unverhältnismäßige Maßnahme dar. mehr ...