Top-News
pflichtteil-verzicht
© stock.adobe.com - Gundolf Renze
23.02.2018 Erbvertrag
Nachfolge - Zehentmeier gibt Gestaltungshinweise für Erb- und Pflichtteilsverzichtsverträge
Kurznachricht zu "Mit Erb- und Pflichtteilsverzichtsverträgen die Nachfolge gut regeln" von RAin/StBin Ursula Zehentmeier, original erschienen in: NWB 2018 Heft 8, 483 - 489. mehr ...
werks-wohnung
© stock.adobe.com - Stockwerk-Fotodesign
17.01.2018 Errichtung des Testaments
BGH: Unmittelbare Anwendbarkeit des § 565 BGB zum Schutz des Mieters bei Weitervermietung als Werkswohnung
Der Bundesgerichtshof hat sich in einer Entscheidung mit der Frage beschäftigt, ob § 565 Abs. 1 Satz 1 BGB auch in Fällen (unmittelbar) anwendbar ist, in denen der Hauptmieter mit der Weitervermietung der betreffenden Wohnung keinen Gewinn zu erzielen beabsichtigt, sondern sie als Arbeitgeber Arbeitnehmern als Werkswohnung zur Verfügung stellt. mehr ...
lähmung-hand
© stock.adobe.com - Christian Jung
25.09.2017 Errichtung des Testaments
OLG Köln: Testament bei Lähmung der rechten Hand
Auch ein mit der linken Hand geschriebenes Testament kann gültig sein. Das hat das OLG Köln entschieden. mehr ...
zeugen-erklärung
© Fotolia.de - Dan Race
29.08.2017 Testament & Erbvertrag
OLG Köln: Wirksamkeit eines Nottestaments vor drei Zeugen
Ein Nottestament vor drei Zeugen ist unwirksam, wenn der Sohn der als Alleinerbin eingesetzten Begünstigten daran mitwirkt. Das hat das OLG Köln entschieden. mehr ...
testament-form
© Fotolia.de - Dan Race
06.01.2016 Testament & Erbvertrag
OLG Hamm: ʺZettel-Testamenteʺ - Testament muss auf üblicher Schreibunterlage verfasst sein
Ein ernsthafter Testierwillen kann nicht feststellbar sein, wenn das vermeintliche Testament nicht auf einer üblichen Schreibunterlage, sondern auf einem Stück Papier oder einem zusammengefalteten Pergamentpapier errichtet worden ist. Unter Hinweis auf diese Rechtslage hat der 10. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm die erstinstanzliche Entscheidung des Amtsgerichts Lübbecke bestätigt, die die Erteilung eines auf der Grundlage zweier vermeintlicher Testamente beantragten Erbscheins abgelehnt hat. mehr ...
Weitere News
13.11.2018 Auslegung letztwilliger Verfügungen
OLG Oldenburg: Ehegattentestament bei Scheidung unwirksam?
Viele Eheleute verfassen ein gemeinschaftliches Testament, in dem sie sich gegenseitig zu Erben einsetzen. Juristen sprechen von einem "Berliner Testament". Es ist grundsätzlich für beide Eheleute bindend. mehr ...
18.10.2018 Ehegattentestament
OLG Köln: Strafklausel im Berliner Testament
Aufgepasst beim Berliner Testament mit Pflichtteilsstrafklausel: Fordert ein Kind nach dem Tod des ersten Elternteils Auskunft über den Wert des Nachlasses und macht es in diesem Zusammenhang Geldforderungen geltend, kann es seine Erbenstellung nach dem Tod des länger lebenden Elternteils verlieren. Das hat das OLG Köln mit einem Urteil entschieden. mehr ...
23.08.2018 Auslegung letztwilliger Verfügungen
Erbrechtsverordnung - Ludwig kommentiert den Beschluss des AmtsG Hamburg-Wandsbek vom 17.05.2018 zur Bestimmung des Anwendungsbeginns
Kurznachricht zu "Erbrecht - Anmerkung zum Beschluss des AG Hamburg-Wandsbek vom 17.05.2018 - 709 VI 2263/17" von Notar Dr. Dr. Ingo Ludwig, original erschienen in: FamRZ 2018 Heft 16, 1274 - 1276. Nach ... mehr ...
08.06.2018 Auslegung letztwilliger Verfügungen
Umfassende testamentarische Vermögensverfügung - Keim kommentiert die Entscheidung des BGH vom 30.01.2018 zum Widerruf eines Testaments
Kurznachricht zu "Erbrecht - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 30.01.2018 - X ZR 119/15" von Notar Prof. Dr. Christopher Keim, original erschienen in: FamRZ 2018 Heft 11, 854 - 858. Nach dem Urteil des B ... mehr ...
15.04.2018 Ausgestaltung des Testaments
Behindertentestament - Schmidl untersucht den sozialhilfefesten Substanzbegriff
Kurznachricht zu "Der sozialhilfeste Substanzzugriff beim Behindertentestament - ein kritisch-aktueller Überblick mit eigenem Vorschlag" von RA Dr. Stephan Schmidl, original erschienen in: ZErb 2018 Heft 4, 81 - 88. mehr ...