Top-News
reparatur-kfz
© stock.adobe.com - Ralf Gosch
02.11.2017 Haftung im Straßenverkehr & Transportwesen
Wirtschaftlichkeitsgebot - Schönewolf untersucht die Fragen der Schadensminderungspflicht bei Reparaturen nach Verkehrsunfällen
Kurznachricht zu "Porsche überholt von VW, BMW, Audi und Mercedes?" von RA Dr. Ulrich Schönewolf, original erschienen in: ZfS 2017 Heft 10, 544 - 550. mehr ...
personen-schaden
© stock.adobe.com - Edler von Rabenstein
06.09.2017 Unfallrekonstruktion & Verkehrssachverständige
Becker zur Frage der Erforderlichkeit eines Sachverständigengutachtens zur Ermittlung der Schadenshöhe bei Personenschäden
Kurznachricht zu "Die Einholung von Sachverständigengutachten in der außergerichtlichen Personenunfallschadenregulierung" von Rolf-Helmut Becker, original erschienen in: ZfS 2017 Heft 8, 427 - 430. mehr ...
haftung-schäden
© Fotolia.de - Ulrike Haberkorn
24.08.2017 Gebäude-, Grundstücks- & Baustellenhaftung
BGH: Eigentümer von baumbestandenen Grundstücken haften nur unter besonderen Umständen für Rückstauschäden, die durch Wurzeleinwuchs in Abwasserkanäle entstehen
Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass Eigentümer von baumbestandenen Grundstücken nur unter besonderen Umständen für Rückstauschäden haften, die durch Wurzeleinwuchs in Abwasserkanäle entstehen. Er hat das vorangegangene Urteil des Oberlandesgerichts Braunschweig aufgehoben und die Sache das Berufungsgericht zurückverwiesen. mehr ...
lkw-verkehr
© Fotolia.de - eyetronic
26.04.2017 Mitverantwortung & Haftungsverteilung
OLG Hamm: Müllfahrzeug beschädigt Tankstellenpreismast - OLG Hamm klärt die Haftung
Der Fahrer eines Müllfahrzeugs fährt gegen den Preismast einer Tankstelle - Betriebsgefahr, kein Verschulden. Dann entfernt der Fahrer das Müllfahrzeug vom beschädigten Masten, der nach dem untauglichen Rettungsversuch eines Dritten später umstürzt - schuldhaft mit erhöhter Haftungsquote. Diese Rechtslage hat der 9. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm mit Urteil festgestellt und der geschädigten Tankstellenbetreiberin - in Abänderung der erstinstanzlichen Entscheidung des Landgerichts Münster - anteiligen Schadensersatz in Höhe von ca. 5.200 Euro zugesprochen. mehr ...
kfz-gefahr
© Fotolia.de - VRD
17.10.2016 Haftung im Straßenverkehr & Transportwesen
Heß und Burmann gewähren einen Überblick über die aktuelle straßenverkehrsrechtliche Rechtsprechung
Kurznachricht zu "Die aktuellen Entwicklungen im Straßenverkehrsrecht" von RA Prof. Dr. Rainer Heß und RA Dr. Michael Burmann, original erschienen in: NJW 2016 Heft 42, 3072 - 3075. mehr ...
Weitere News
18.11.2017 Gebäude-, Grundstücks- & Baustellenhaftung
AG München: Sturz am Bahnsteig
Stürzt ein Fahrgast trotz langjähriger Vertrautheit mit den örtlichen Gegebenheiten in den Spalt zwischen Bahnsteig und S-Bahn, haftet die Deutsche Bahn dafür nicht. mehr ...
16.11.2017 Schadenermittlung & Schadenersatz
OLG Hamm: Regulierungsfrist nach Unfall mit ausländischem Militärfahrzeug der NATO beachten
Nach einem Unfall mit einem ausländischen Militärfahrzeug eines NATO-Staates müssen Schadenersatzansprüche innerhalb einer Dreimonatsfrist gegenüber der zuständigen Schadensregulierungsstelle des Bundes geltend gemacht werden. Wird diese Frist schuldlos versäumt, kann ein Geschädigter innerhalb von zwei Wochen nach Wegfall des Hindernisses für das Fristversäumnis Wiedereinsetzung in den vorigen Stand beantragen. Wird auch die letztgenannte Frist versäumt, sind die Schadensersatzansprüche endgültig nicht mehr durchsetzbar. Unter Hinweis auf diese Rechtslage hat der 11. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm - unter Abänderung der erstinstanzlichen Entscheidung des Landgerichts Bielefeld - der Schadensersatzklage eines geschädigten Kraftfahrers aus Siegen den Erfolg versagt. mehr ...
13.11.2017 Schmerzensgeld für immaterielle Schäden
Aufopferungsanspruch und Entschädigung immaterieller Schäden - Singbartl und Zintl zum Urteil des BGH vom 7.9.2017
Kurznachricht zu "Schmerzensgeld für Verletzungen bei rechtmäßigen Behördenmaßnahmen - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 07.09.2017" von Jan Singbartl und Notar Dr. Josef Zintl, original erschienen in: NJW 2017 Heft 46, 3384 ... mehr ...
13.11.2017 Gebäude-, Grundstücks- & Baustellenhaftung
LG Nürnberg-Fürth: Auch ein Laubbläser darf nicht zu viel Wind machen
Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat entschieden, dass beim Einsatz eines Laubbläsers Sicherungsmaßnahmen zu ergreifen sind, um Gefahren für andere zu vermeiden. Im konkreten Fall verneinte das Landgericht aber einen Schadensersatzanspruch, weil der Kläger nicht nachweisen konnte, dass die Verletzung der Verkehrssicherungspflicht für den Unfall ursächlich war. mehr ...
09.11.2017 Anwaltshaftung
Borgamann gibt einen Überblick über die aktuelle Rechtsprechung zum Anwaltshaftungsrecht
Kurznachricht zu "Die Rechtsprechung des BGH zum Anwaltshaftungsrecht von Mitte 2016 bis Mitte 2017" von RA Dr. Brigitte Borgmann, original erschienen in: NJW 2017 Heft 46, 3344 - 3350. Zunächst wendet ... mehr ...