Top-News
haftung-stromproduzent
© Fotolia.de - ferkelraggae
25.02.2014 Fehlerhaftigkeit des Produkts
BGH: Haftung des Netzbetreibers für Überspannungsschäden
Ein Kläger hat nach einem Urteil des BGH aufgrund der verschuldensunabhängigen (Gefährdungs-) Haftung nach § 1 Abs. 1 ProdHaftG einen Anpsruch auf Schadensersatz wegen eines Überspannungsschadens. mehr ...
fruchtgummi-fremdkörper
© Fotolia.de - Markus Mainka
23.05.2013 Verkehrspflichten & Haftung des Herstellers
OLG Hamm: Süßwarenhersteller HARIBO muss für Biss auf ein Fruchtgummi Schadensersatz leisten
Der 21. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Hamm hat den Süßwarenhersteller HARIBO aus Bonn heute dazu verurteilt, an einen einem 44jährigen Vereinsmitarbeiter aus Bielefeld Schadensersatz zu leisten. mehr ...
Weitere News
12.10.2017 Produkt- & Produzentenhaftung
Motivkontaktlinsen - Schucht kommentiert die Entscheidung des BGH vom 12.01.2017 zu Fragen der Produktsicherheit
Kurznachricht zu "Motivkontaktlinsen, Produktsicherheit, Angabe des Herstellers auf dem Produkt, Händlerpflichten - Anmerkung zum Versäumnisurteil des BGH vom 12.01.2017 - I ZR 258/15" von RA Dr. Carsten Schlucht, original e ... mehr ...
07.10.2017 Produkt- & Produzentenhaftung
Umgang mit unseren Produkten - Reusch untersucht Fragen des Produktrückrufs
Kurznachricht zu "Pflichtenkreis von Unternehmen im Umgang mit unsicheren Produkten - Thesen zum Produktrückruf" von RA Philipp Reusch, original erschienen in: BB 2017 Heft 39, 2248 - 2253. Reusch erläu ... mehr ...
18.09.2017 Haftung für Arzneimittel
Zulässige Beweiserleichterungen und Art. 4 der Produkthaftungsrichtlinie - Bomsdorf und Seehawer zum Urteil des EuGH vom 21.06.2017
Kurznachricht zu "Grenzen von Beweiserleichterungen in der Produkthaftung - Anmerkung zum Urteil des EuGH vom 21.06.2017" von RA Dr. Tobias Bomsdorf und RA Dr. Dominik Seehawer, original erschienen in: NJW 2017 Heft 38, 2739 ... mehr ...
22.06.2017 Haftung für Arzneimittel
BGH: Entscheidung in Sachen Silikonbrustimplantate
Der BGH hat eineEntscheidung in Sachen Silikonbrustimplantate getroffen. mehr ...
21.06.2017 Haftung für Arzneimittel
EuGH: Nachweis des ursächlichen Zusammenhangs zwischen dem Fehler eines Impfstoffs und einer Krankheit
Der Fehler eines Impfstoffs und der ursächliche Zusammenhang zwischen diesem Fehler und einer Krankheit können bei fehlendem wissenschaftlichem Konsens durch ein Bündel ernsthafter, klarer und übereinstimmender Indizien bewiesen werden. Die zeitliche Nähe zwischen der Verabreichung eines Impfstoffs und dem Auftreten einer Krankheit, fehlende Vorerkrankungen bei der geimpften Person selbst und in ihrer Familie sowie das Vorliegen einer bedeutenden Anzahl erfasster Fälle des Auftretens der Krankheit nach solchen Verabreichungen können gegebenenfalls hinreichende Indizien für die Erbringung dieses Beweises darstellen. mehr ...
31.05.2017 Fehlerhaftigkeit des Produkts
Haftung für fehlerhafte Medizinprodukte - Kaufmann und Seehafer kommentieren das Urteil des EuGH vom 05.03.2015
Kurznachricht zu "Produkthaftung für Medizinprodukte nach dem Boston-Scientific Urteil des EuGH" von RA Prof. Dr. Marcel Kaufmann, LL.M. und RAin Dr. Astrid Seehafer, M.Sc., original erschienen in: MedR 2017 Heft 5, 369 - 37 ... mehr ...
29.05.2017 Produkt- & Produzentenhaftung
Molitoris und Klindt stellen wichtige Entscheidungen im Produktsicherheits- und Produkthaftungrecht vor
Kurznachricht zu "Aktuelle Entwicklungen im Produktsicherheits- und Produkthaftungsrecht" von RA Michael Molitoris und RA Prof. Dr. Thomas Klindt, original erschienen in: NJW 2017 Heft 22, 1582 - 1586. ... mehr ...
17.04.2017 Fehlerhaftigkeit des Produkts
Rott erläutert die Haftung der sog. benannten Stelle bei Hochrisiko-Produkten unter Einbindung des EU-Rechts
Kurznachricht zu "Pflichten und Haftung der "benannten Stelle" bei Hochrisiko-Medizinprodukten" von Prof. Dr. Peter Rott, original erschienen in: NJW 2017 Heft 16, 1146 - 1148. Rott befasst sich mit der ... mehr ...