06.02.2019 Rechte & Pflichten der Beteiligten
AG Nürnberg: Zur Pflicht einer Fluglinie, über geänderte Flugzeiten zu informieren
Das Amtsgericht Nürnberg hat mit Endurteil entschieden, dass eine Fluglinie nach der Fluggastrechteverordnung verpflichtet ist, die Kunden mindestens zwei Wochen vor der planmäßigen Abflugzeit über die Änderung zu unterrichten. Es genüge nicht, dass die Informationen über die Flugzeitenänderung bereits auf der Homepage der Fluglinie aufgeführt seien. mehr ...
31.01.2019 Reisemängel & Haftung des Reiseveranstalters
LG Köln: Entschädigung nach Seenot
Der erholsamste Urlaub kann schlagartig vergessen sein, wenn die Heimreise Todesangst verursacht. Das Landgericht Köln hat nun einem Paar eine Entschädigung von mehr als 10.000 EUR zugesprochen, dass auf der Heimreise von den Malediven in Seenot geriet. mehr ...
26.01.2019 Reisemängel & Haftung des Reiseveranstalters
Wann geht die Annullierung eines Fluges auf "außergewöhnliche Umstände" zurück? - Tonner zum Urteil des BGH vom 04.09.2018
Kurznachricht zu "Annullierung eines Flugs wegen verzögerter Passagierkontrollen - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 04.09.2018" von Prof. Dr. Klaus Tonner, original erschienen in: NJW 2019 Heft 5, 300 - 303. mehr ...
25.01.2019 Kündigung des Reisevertrags
AG München: Vulkanausbruch berechtigt zur Kündigung einer Reise
Der Ausbruch des Vulkans Turrialba vom 13.03.2015 berechtigte die Reisenden zur Kündigung einer Reise nach Costa Rica wegen höherer Gewalt. Das Amtsgericht München verurteilte die beklagte Münchner Reiseveranstalterin auf Rückzahlung des noch nicht erstatteten Reisepreises von 4.885,30 EUR an den Kläger aus Aschaffenburg. mehr ...
22.01.2019 Rechte & Pflichten der Beteiligten
OLG Schleswig: Verbraucherrechte bei Buchung einer Kreuzfahrt gestärkt
In einer Entscheidung zur Zusammensetzung des Gesamtpreises für eine Kreuzfahrt hat der 6. Zivilsenat des OLG Schleswig entschieden, dass obligatorische Trinkgelder im beworbenen Reisepreis angegeben werden müssen. mehr ...
18.12.2018 Reisemängel & Haftung des Reiseveranstalters
BGH zum unterlassenen Abhilfeverlangen bei fehlender Belehrung über die Mängelanzeige - eine Anmerkung von Staudinger und Ruks
Kurznachricht zu "Unterlassen des Abhilfeverlangens bei fehlender Belehrung über Erfordernis der Mangelanzeige - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 03." von Prof. Dr. Ansgar Staudinger und Rudi Ruks, original erschienen in: DA ... mehr ...
13.12.2018 Abschluss & Inhalt des Reisevertrags
OLG Frankfurt am Main: Ausländische Fluggesellschaft kann nach englischem Recht wirksam die Rückerstattung tatsächlich nicht entstandener Gebühren und Steuern ausschließen
Eine ausländische Fluggesellschaft kann in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen festlegen, dass auf in Deutschland geschlossene Beförderungsverträge englisches Recht anwendbar ist. Nach englischem Recht ist es zulässig, Steuern und Gebühren nicht zurückzuerstatten, wenn der Fluggast den Flug storniert hat und die Aufwendungen der Fluggesellschaft tatsächlich nicht entstanden sind, entschied das Oberlandesgericht Frankfurt am Main mit Urteil. mehr ...
15.11.2018 Abschluss & Inhalt des Reisevertrags
EuGH: Flugtarife für innergemeinschaftliche Flüge
Luftfahrtunternehmen, die Flugtarife für innergemeinschaftliche Flüge nicht in Euro ausweisen, sind verpflichtet, sie in einer Währung anzugeben, die mit dem angebotenen Dienst objektiv verbunden ist. Dies ist insbesondere bei einer Währung der Fall, die in dem Mitgliedstaat des Abflug- oder Ankunftsorts des betreffenden Flugs als gesetzliches Zahlungsmittel gilt. mehr ...
22.10.2018 Reisemängel & Haftung des Reiseveranstalters
Führich kommentiert das BGH-Urteil vom 29.05.2018 zum Entschädigungsanspruch wegen einer Reisevereitelung
Kurznachricht zu "Ansprüche gegen den Reiseveranstalter aufgrund Vereitelung einer Reise - Anmerkung zum Urteil des BGH vom 29.05.2018" von Prof. Dr. Ernst Führich, original erschienen in: NJW 2018 Heft 43, 3173 - 3175. ... mehr ...
01.10.2018 Reisevertragsrecht
Neues Reisevertragsrecht seit Juli 2018: Führich zweifelt am Bestehen einer ausreichenden gesetzlichen Rechtsgrundlage für die so genannte gewillkürte Pauschalreise
Kurznachricht zu "Gewillkürte Pauschalreise und touristische Scheinleistung eines Servicepakets ohne Rechtsgrundlage" von Prof. Dr. Ernst Führich, original erschienen in: NJW 2018 Heft 40, 2926 - 2928. ... mehr ...