Weitere News
03.05.2019 Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
OLG Schleswig: Stille Gesellschaftsbeteiligung an der Hamburg Commercial Bank AG - Verlustteilnahme der H. Versicherung AG ist rechtmäßig
Die Hamburg Commercial Bank AG durfte die H. Versicherung AG in den Geschäftsjahren 2012 und 2014 an ihrem Verlust beteiligen und den Buchwert der stillen Beteiligung der H. Versicherung AG herabsetzen. Das hat der 9. Zivilsenat des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts entschieden. mehr ...
15.02.2019 Steuerbilanz
FG Münster: Keine Verkürzung des Reinvestitionszeitraums für eine § 6b-Rücklage durch Verschmelzung
Mit Urteil hat der 13. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass eine Rücklage nach § 6b EStG auch dann auf den Rechtsnachfolger übergeht, wenn die Verschmelzung exakt vier Jahre nach Rücklagenbildung stattfindet. mehr ...
13.02.2019 Vertragshändler & Liefervereinbarungen
OLG Frankfurt am Main: Kooperationsvertrag wirksam beendet
Der Kooperationsvertrag zwischen einer Drogeriemarktkette und ihrer früheren Lieferantin ist wirksam außerordentlich von der Lieferantin gekündigt worden. Rechnungskürzungen, Rückforderungsandrohungen sowie die Auslistung ihrer Produkte seitens der Klägerin hätten ein Festhalten an dem Vertrag unzumutbar gemacht. Der Drogeriekette muss zudem unberechtigt gekürzte Rechnungsbeträge an die Lieferantin nachzahlen, entschied das Oberlandesgericht Frankfurt am Main mit einem Urteil. mehr ...
16.01.2019 Abwicklung kaufmännischer Rechtsgeschäfte
LG Braunschweig: Dinglicher Arrest gegen Zulieferer-Unternehmen bestätigt
Mit Urteil hat die 2. Kammer für Handelssachen den am 07.12.2018 verhängten dinglichen Arrest ( wegen einer Forderung in Höhe von ca. 46 Millionen Euro) bestätigt. Der Arrestantrag war von der Volkwagen AG (Klägerin) gestellt und richtet sich gegen ein Zuliefererunternehmen aus der Automobilbranche (Beklagte). mehr ...
21.11.2018 Steuerbilanz
BFH: Gesellschaftereinlage zur Vermeidung einer Bürgschaftsinanspruchnahme als nachträgliche Anschaffungskosten auf die GmbH-Beteiligung
Leistet ein Gesellschafter, der sich für Verbindlichkeiten der Gesellschaft verbürgt hat, eine Einzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft, um seine Inanspruchnahme als Bürge zu vermeiden, führt dies zu nachträglichen Anschaffungskosten auf seine Beteiligung, wie der BFH mit Urteil entschieden hat. mehr ...
15.11.2018 Abschreibungen
EuG: Spanische Steuerregelung über die Abschreibung des finanziellen Geschäfts- oder Firmenwerts
Das Gericht bestätigt die Rechtsakte der Europäischen Kommission, mit denen die spanische Steuerregelung über die Abschreibung des finanziellen Geschäfts- oder Firmenwerts als mit dem Binnenmarkt unvereinbare Beihilfe eingestuft wird. mehr ...
31.10.2018 Inhalt der Bilanz & GuV
FG Schleswig-Holstein: Leistungen einer Gebäudefeuerversicherung
Leistungen einer Gebäudefeuerversicherung mindern weder die Anschaffungskosten einer im Zwangsversteigerungsverfahren ersteigerten Brandruine noch die Herstellungskosten für den Wiederaufbau des Gebäudes. Vielmehr handelt es sich um einen außerordentlichen Ertrag, wenn die vereinnahmte Zahlung den Buchwert der Forderung übersteigt. Die insoweit erzielten außerordentlichen Erträge sind nicht in den Kürzungsbetrag nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG einzubeziehen. Der 5. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hatte mit der Entscheidung die Frage zu klären, wie eine mit einem Zuschlagsbeschluss im Zwangsversteigerungsverfahren erworbene Versicherungsentschädigung ertragsteuerlich einzuordnen und zu bilanzieren ist sowie ob und in welcher Höhe der Gewerbeertrag gemäß § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG gekürzt werden kann. mehr ...
15.05.2018 Steuerbilanz
FG Münster: Angemessenheit des Gewinnvorabs für eine am Vermögen nicht beteiligte Komplementär-GmbH
Mit Urteil hat der 1. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass ein Gewinnvorab für eine am Vermögen einer Kommanditgesellschaft nicht beteiligte Komplementär-GmbH bei gleichzeitigem Verzicht der Gesellschafter der Komplementär-GmbH auf eine Vergütung für ihre Geschäftsführertätigkeit keine unangemessene Gewinnverteilung darstellt. mehr ...
19.04.2018 Handelsvertreter & Handelsmakler
EuGH: Ausgleichs- und Schadensersatzansprüche für Handelsvertreter
Handelsvertretern stehen die vorgesehenen Ausgleichs- und Schadensersatzansprüche auch dann zu, wenn der Handelsvertretervertrag während der Probezeit beendet wird. mehr ...
21.02.2018 Steuerbilanz
BFH: Beachtung des Internationalen Privatrechts auch im Steuerrecht
Gerichte dürfen Verträge, die ausländischem Recht unterliegen, nicht nach deutschem Recht auslegen. Sie müssen daher nicht nur die ausländischen Rechtsnormen, sondern auch deren Anwendung in der Rechtspraxis ermitteln und haben hierfür ggf. einen Sachverständigen hinzuzuziehen, wie der Bundesfinanzhof entschieden hat. mehr ...