Weitere News
21.01.2016 Vertretung & Vollmacht
LG Berlin: Urteil in dem Rechtsstreit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gegen den früheren Vorstandsvorsitzenden verkündet
Das Landgericht Berlin hat der Klage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung gegen deren früheren Vorstandsvorsitzenden stattgegeben und den Beklagten verurteilt, an die Klägerin 94.979,59 EUR nebst Zinsen zu zahlen. Gegenstand der Klage war die Rückforderung eines monatlichen Mietkostenzuschusses von 1.450,07 EUR, den der Beklagte neben seinem Gehalt als Vorstandsvorsitzender von zunächst 260.000,00 EUR pro Jahr bezogen hatte. mehr ...
11.03.2015 Grenzen zulässiger Stellvertretung
EuGH: Verhinderung von Insider-Geschäften
Um Insider-Geschäfte zu verhindern, muss eine Information offengelegt werden, auch wenn ihr Besitzer nicht weiß, welchen genauen Einfluss sie auf den Kurs der Finanzinstrumente haben wird. Andernfalls könnte der Besitzer der Information vorgeben, dass insoweit Unsicherheit bestehe, um zum Nachteil der anderen Marktteilnehmer von ihr zu profitieren. mehr ...