Das Dokument wird geladen...
Bundesarbeitsgericht
Urt. v. 08.02.1972, Az.: 1 AZR 189/71
Zeugnis; Bindung gegenüber dem Arbeitnehmer
Gericht: BAG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 08.02.1972
Referenz: JurionRS 1972, 10038
Aktenzeichen: 1 AZR 189/71
ECLI: [keine Angabe]

Verfahrensgang:

vorgehend:

LAG Berlin 25.03.1971 - 5 Sa 115/70

Fundstellen:

BAGE 24, 112 - 116

DB 1972, 931-932 (Volltext mit amtl. LS)

DB 1972, 396 (Kurzinformation)

JZ 1972, 369-370 (Volltext mit amtl. LS)

MDR 1972, 638-639 (Volltext mit amtl. LS)

NJW 1972, 1214-1215 (Volltext mit amtl. LS)

VersR 1972, 672-673 (Volltext mit red. LS)

BAG, 08.02.1972 - 1 AZR 189/71

Amtlicher Leitsatz:

Zeugnisse haben für den Arbeitnehmer auch die Bedeutung, daß sie für ihn Maßstab dafür sind, wie der Arbeitgeber seine Leistungen und Führung beurteilt. Daraus folgt, daß der Arbeitgeber sich mangels entgegenstehender Vorbehalte an der Beurteilung, die er dem Arbeitnehmer hat zukommen lassen, auch diesem gegenüber festhalten lassen muß.

 
Zitierungen
Dokumentenkontext wird geladen...