Das Dokument wird geladen...
Bundesarbeitsgericht
Urt. v. 15.01.1981, Az.: 2 AZR 943/78
Probezeit
Gericht: BAG
Entscheidungsform: Urteil
Datum: 15.01.1981
Referenz: JurionRS 1981, 10109
Aktenzeichen: 2 AZR 943/78
ECLI: [keine Angabe]

Verfahrensgang:

vorgehend:

LAG Düsseldorf 05.09.1978 - 19 Sa 325/78

Rechtsgrundlage:

§ 13 S. 2 BBiG

Fundstellen:

BAGE 36, 94 - 105

JR 1982, 308

NJW 1982, 2628-2630 (Volltext mit amtl. LS)

BAG, 15.01.1981 - 2 AZR 943/78

Amtlicher Leitsatz:

1. Die in § 13 Satz 2 BBiG vorgeschriebene Probezeit von höchstens drei Monaten verlängert sich nicht automatisch um die Dauer einer Unterbrechung der Ausbildung, gleich aus welchem Grunde diese eintritt. Grundsätzlich können die Parteien des Ausbildungsverhältnisses in solchen Fällen eine Verlängerung der Probezeit im Ausbildungsvertrag oder während der Probezeit vereinbaren, auch wenn dadurch die Dreimonatsgrenze des § 13 Satz 2 BBiG überschritten wird.

2. Im Ausbildungsvertrag kann demgemäß vereinbart werden, daß sich die dreimonatige Probezeit bei einer Unterbrechung der Ausbildung um mehr als einen Monat entsprechend verlängert.

3. Der Ausbildende kann sich auf eine solche Vereinbarung jedoch dann nicht berufen, wenn er die Unterbrechung der Ausbildung selbst vertragswidrig herbeigeführt hat.

 
Zitierungen
Dokumentenkontext wird geladen...